Die konstituierende Sitzung des Ramsthaler Gemeinderates fand auf Grund der Corona-Situation im Pfarrheim statt. Dort war ausreichend Raum für Gemeinderat und Besucher, um die erforderlichen Hygienevorschriften einzuhalten. Es hatten sich dazu auch rund 20 Zuschauer eingefunden.

Der neugewählte Bürgermeister Rainer Morper (ABB/Interessengemeinschaft) ging in seiner Begrüßung auf die aktuelle Situation ein und sprach auch mögliche Auswirkungen auf die Gemeinde an. Da in der Gemeinde Projekte , wie beispielsweise der Neubau eines Kindergartens, anstehen, hat eine möglicherweise veränderte Zuschussregelung erhebliche Auswirkungen auf deren Finanzspielraum. In der momentanen Krise lobte er den Zusammenhalt der Bürger in der Gemeinde und die Bereitschaft zur gegenseitigen Unterstützung.

Sein Dank galt dem Gemeinderat der vergangenen sechs Jahre. Bei der Wahl ist es zu erheblichen Veränderungen gekommen, und eine Reihe von langjährigen Mitgliedern gehören dem Gremium nicht mehr an. Dies sind im Einzelnen: Edwin Metzler (30 Jahre Gemeinderat), Hubert Simon (18 Jahre Gemeinderat), Michael Günder (18 Jahre GR), Ralf Baldauf (14 Jahre GR), Bernhard Goßmann-Schmitt (12 Jahre), Rainer Keller (12 Jahre GR), Karin Schmitt (9 Jahre GR) und Martha Warmuth (8 Jahre GR). Eine offizielle Verabschiedung der ausscheidenden Mitglieder soll auf Grund der aktuellen Situation so bald wie möglich nachgeholt werden.