Souverän eröffnete der neue Zeitlofser Bürgermeister Matthias Hauke seine erste Gemeinderatssitzung. Aufgrund von Corona musste das Gremium in den Schulungsraum der Feuerwehr ausweichen, um die nötigen Abstandsregelungen einzuhalten. Unter den Zuschauern weilte auch der ehemalige Bürgermeister Wilhelm Friedrich und sein bisherige Stellvertreter Roland Limpert. Ihnen kam im Laufe der Sitzung die Aufgabe zu, die Wahl der neuen Bürgermeisterstellvertreter zu leiten.

"Für die nächsten sechs Jahre habe ich von den Bürgern des Marktes  Zeitlofs den Auftrag erhalten die Gemeinde zu gestalten und zu verwalten", sagte der neue Bürgermeister in seiner Antrittsrede. Dies sei eine vielfältige und anspruchsvolle Aufgabe. Ganz aktuell beschäftige die Corona-Pandemie die Gesellschaft und werde wohl auch noch für längere Zeit den Alltag begleiten. Daher sei es umso wichtiger, zumindest gedanklich zusammen zu rücken und miteinander den Weg aus der Krise zu gehen. Hauke wünscht sich ein gutes Miteinander für Zeitlofs, so wie es in der Kommunalwahl beworben wurde. Es gab im Markt Zeitlofs nur eine Liste mit Kandidaten aus allen Ortsteilen und dem Titel "Gemeinsam für den Markt Zeitlofs". So freut sich Hauke nun auf die Bündelung von Ideen und sachliche Diskussionen, um am Ende das beste Ergebnis für den Markt Zeitlofs heraus zu holen. Er bat aber auch um Verständnis, dass nicht alle Wünsche und Erwartungen erfüllt werden können und nicht alles sofort umsetzbar sei. Hauke wünscht sich eine engagierte und aktive Mitarbeit der Bürger für ihre Gemeinde.