Die Eröffnung übernahm die Trachtenkapelle Schondra unter Leitung ihres Dirigenten Thomas Reus mit den anspruchsvollen Konzertstücken "Panis angelicus" und "Dona nobis pacem". Fränkische Weihnachtslieder aus der Dithfurt-Sammlung von 1855 brachte der Kirchenchor Schondra zu Gehör. Auch die Nachwuchsmusiker des Musikvereins Schondra unter der Leitung von Verena Metz präsentierten den Zuhörern ihr Können.

Sextett mit dem Pfarrer

Adventlich gestimmte Lieder steuerten der Schondraer Pfarrer Armin Haas sowie die Diakone Paul Reder und Horst Conze bei. Zusammen mit drei Frauen, nämlich Helga Römmelt, Petra Werner und Christine Platzer, traten sie als Sextett in der Pfarrkirche St. Anna auf.
Die Revival Band des Musikvereins brachte mit Spirituals, Folk und Filmmusik Swing und Pop in den Kirchenraum, bevor der Kirchenchor mit modernen und traditionellen Weihnachtsliedern wieder einen besinnlichen Akzent setzte. Mit Klassikern wie "Winter Wonderland" und "White Christmas" bildeten die nahezu 40 Musiker der Trachtenkapelle den Schlusspunkt eines beachtlichen Konzerts. Die Moderation lag in den bewährten Händen von Arnold Scheller. Im Anschluss tauschten sich die Besucher vor der Kirche noch bei Glühwein und Bratwurst über das Konzert aus.