"Zum Glück hat das mit dem Wetter heute gut geklappt", freute sich 2. Bürgermeister Holger Tillmann. "Es ist super, dass wir zum Sommerausklang noch einmal einen schönen Abend erleben konnten", ergänzte Kurdirektor Thomas Beck mit Blick auf die traditionelle Kurgartenbeleuchtung. Der gesamte Kurgarten war nach Sonnenuntergang in romantisches Licht getaucht.

Die Kurgärtnerei Bad Kissingen hatte rund 1000 Kerzen und Lampions aufgestellt, die für die besondere Atmosphäre sorgten. Das Personal der Staatsbad GmbH hatte außerdem bunte Strahler aufgebaut, die die Bäume des Kurparks in buntes Licht tauchten. "Ich möchte mich auch bei den ehrenamtlichen Helfern vom Kur und Fremdenverkehrsverein Bad Bocklet bedanken, die heute Abend den Eintritt kassiert haben", sagte der Kurdirektor.
Für musikalische Unterhaltung sorgte an dem Tag die Musikkapelle Poppenhausen, die die zahlreichen Besucher mit einem bunten Mix aus böhmisch-mährischer Blasmusik, aber auch Schlagern unterhielt. Um Essen und Trinken kümmerte sich die Freiwillige Feuerwehr Bad Bocklet, die an dem Abend die Bewirtung übernommen hatte.

Ein echter Hingucker waren die historischen Persönlichkeiten von Rondo Historica, die durch den Kurpark flanierten und die Besucher in lange vergangene Zeiten zurückversetzten. Ein glänzender Abschluss war das traditionelle Feuerwerk, das bei den Besuchern besonders gut ankam.