Alle 17 Schülerinnen und Schüler haben ihren Abschluss in der Tasche. Alle Jugendlichen hatten zudem an der besonderen Leistungsfeststellung zum Erwerb des Qualifizierenden Abschlusses an der Mittelschule teilgenommen. 15 von ihnen bestanden die Prüfung. Und zwar mit einem Notendurchschnitt von 2,5. "Dieses sehr gute und beachtliche Ergebnis drückt sich auch in den Zahlen aus, die zu einem nahtlosen Übergang in die Zeit nach der Schule führen", sagte Halbig.
Demnach gehen zwölf Schüler in eine betriebliche Ausbildung, zwei in eine schulische Ausbildung, zwei Schüler besuchen die Wirtschaftsschule und ein Schüler die M 10 an der Mittelschule in Bad Kissingen.

Dominik Metz schaffte 1,77

Alljährlich werden die Prüfungsbesten mit Preisen von der Gemeinde, der Sparkasse Bad Kissingen und der VR-Bank sowie dem Elternbeirat ausgezeichnet. Prüfungsbester war Dominik Metz mit einem Notendurchschnitt von 1,77. Eine glatte 2 erreichte Julia Grom. Den dritten Platz teilen sich Jule Bieberich und Lisa-Maria Meder mit einem Notendurchschnitt von 2,22.

Hervorgehoben wurden auch die Schüler, die im Quali besondere Leistungen erzielten. Denn das Profil der Mittelschule besagt, dass neben dem theoretischen Unterricht großer Wert auf praktisches Tun und Arbeiten gelegt wird. Bester im Sport war Niklas Wehner, in Technik Dominik Metz, in Sozialem Julia Grom, in der Kunst Jennifer Klemm und in Informatik Jule Bieberich. Sie erhielt auch den Preis für die höflichste Schülerin.

Jetzt wartet das Finale

"Jede Mannschaft und jeder Spieler trugen bei der Fußball-Weltmeisterschaft ihren Teil zu einem großen Fußballfest bei", sagte Halbig bei der Verabschiedung. Auch für die Schüler gehe ein Teil der "Meisterschaft" zu Ende. Sie hätten mit dem Schulabschluss die Zugangsvoraussetzung zum "Halbfinale" erreicht. Jetzt könnten die Jungendlichen weiterspielen, um das Finale zu erreichen: "einen Beruf, der zufrieden und glücklich macht."
Die Aufforderung des Schulleiters, auf dem weiteren Weg nicht nachzulassen, bekräftigten auch 2. Bürgermeister Daniel Wehner, Elternbeirat Timo Scheel und Klassenleiter Norbert Kleinhenz.

Verabschiedet wurden auch die Elternbeiräte Dietlinde Meder und Karin Grom, die zwangsläufig gemeinsam mit ihren Kindern die Schule gehen mussten.Maria Pesce-Metz von der Sparkasse Bad Kissingen übergab einen Scheck über 150 Euro für die Mittelschule Burkardroth.