Sie stifteten 100 Herzkissen, die gerne von Frauen nach einer Brustkrebsoperation genutzt werden. Nach der Operation erhalten die Patientinnen auf der Station das Kissen, welches durch die besondere Form zur Linderung der Schmerzen betragen soll.

Start vor acht Jahren

Bereits vor acht Jahren wurde die deutschlandweite Aktion Herzkissen von den Bäuerinnen auch im Bauernverband Bad Kissingen erstmals umgesetzt. Etwa jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Bei Edeltraud Häusler war die Erkrankung ihrer Schwiegermutter an Brustkrebs der Anlass, sich für die Aktion zu engagieren. Rita Jörg übernahm die Leitung und motivierte viele unter den 100 Ortsbäuerinnen des Landkreises, sich an den verschiedenen Herstellungsschritten der Kissen zu beteiligen.

Die Herstellung

Es muss ein bestimmter Stoff besorgt werden, der dann zunächst vorgewaschen und danach zugeschnitten wird. Die Füllung besteht aus waschbarer Watte, die vor dem Zunähen eingefüllt wird. Zusammen mit einer liebevollen Karte der Landfrauen wird das Herzkissen in Folie verpackt. Wenn der Bestand im Krankenhaus zur Neige geht, wird Rita Jörg informiert und sorgt für Nachlieferung. Die Ärzte und Pflegerinnen im Krankenhaus sind begeistert von der Unterstützung und setzen die Kissen gerne bei den Patientinnen ein.