Heldentat in Unterfranken: In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Aschaffenburg brach am Sonntagnachmittag (6. September 2020) ein Feuer aus, berichtet die Polizei. Eine Mutter saß mit ihren zwei Kindern in der Wohnung fest. Daraufhin wurden ihre Nachbarn zu Helden.

Gegen 14 Uhr ging bei der Einsatzzentrale die Meldung ein. In einem Mehrfamilienhaus in der Obernauer Straße war ein Brand ausgebrochen. Eine 31-jährige Mutter sowie ihre beiden Kinder im Alter von fünf und 13 Jahren saßen in der Wohnung im zweiten Obergeschoss fest. Dichter Rauch stieg aus dem Fenster. Über das Treppenhaus konnte die Familie nicht mehr entkommen. 

Die Nachbarn reagierten daraufhin geistesgegenwärtig. Noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen, holten sie mehrere Matratzen aus ihrem Haus. Daraufhin spielten sich dramatische Szenen ab.

Feuer in Aschaffenburg: Helden werden selbst verletzt

Über das Fenster ließ die Mutter ein Kind nach dem anderen ein Stück herab, bis es nicht weiterging und ließ es dann fallen, berichtet ein Polizei-Sprecher inFranken.de. Dank der Nachbarn konnten sich so die Kinder sowie die Mutter retten.

Vier der Ersthelfer wurde dabei selbst verletzt: Drei von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Ein 55-Jähriger erlitt beim Auffangen eines Kindes einen Bruch am Arm, ein 47-Jähriger eine Oberkörperprellung beim Auffangen des zweiten Kindes. Zwei 24-Jährige hatten eine Rauchgasvergiftung, einer von ihnen landete deswegen ebenfalls im Krankenhaus.

Die Mutter selbst erlitt durch den Brand schwere Verletzungen und wurde nach einer Erstbehandlung in eine Spezialklinik geflogen. Die beiden Kinder kamen mit leichten Verletzungen mit zwei weiteren Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus. 

Der Brand selbst konnte durch die örtlichen Feuerwehren Aschaffenburg, Niedernberg und Sulzbach am Main schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und versucht nun, neben der genauen Schadenshöhe insbesondere die Ursache für den Brand zu klären.

In Nürnberg brannte es am Wochenende ebenfalls. Ein Hund konnte nur noch tot geborgen werden.