Am Donnerstag (18. Februar 2021) waren zwei Mädchen im Alter von vier und sechs Jahren mit der 37-jährigen Mutter der Vierjährigen in Obereichenbach, einem Gemeindeteil Ansbachs, spazieren. Wie die Polizeiinspektion Ansbach in einer Pressemitteilung berichtet, verschwanden die Kinder plötzlich in einer Holzhütte auf einem Sportgelände. 

Die Tür der Hütte war aufgrund des alten Schlosses leicht geöffnet. Als die Kinder hineingingen, ging die Türe allerdings auf einmal zu. Sie fiel ins Schloss und rastete ein, sodass die beiden Kinder nicht mehr von alleine nach draußen konnten. 

Eingesperrt: Zwei Mädchen verschwinden in Holzhütte

Die gerufene Feuerwehr rückte mit insgesamt 14 Mann aus, um die Mädchen zu befreien. Weiter heißt es, dass es ihnen gut ginge, sodass kein Notruf verständigt werden musste. 

Die Tür der Hütte kam auch nicht zu Schaden und wurde nach dem Einsatz fest verschlossen.