Am Samstag ( 11. November 2017) ist es in Bremen zu sexueller Belästigung an fünf Mädchen gekommen: Die 14- bis 17-Jährigen fuhren mit der Regio-S-Bahn vom Bremer Hauptbahnhof in Richtung Farge. Zwei junge Männer sprachen die Mädchen darin an.

Es blieb nicht nur bei Reden, sondern das Duo bedrängte die Jugendlichen und berührte sie an Haaren und Armen.


Niemand greift ein

Da Niemand eingriff, machten die Mädchen ein Bild von den jungen Männern. Unter Androhung von Gewalt, mussten sie es allerdings wieder löschen. Als der Zug in den Bahnhof Vegesack einfuhr, wurde eine weitere 15-Jährige aktiv und kam den Jugendlichen zur Hilfe. Sie stellte sich vor die Männer, so dass die fünf Mädchen aussteigen konnten.

Daraufhin kniff das Duo der 15-Jährigen in den Hintern, bespuckten sie und schlugen ihr ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Männer.

Die Polizei Bremen ermittelt wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung. Die Ermittler werten nun Videoaufnahmen aus und vernehmen Zeugen.
Unter 0421 / 362 - 3888 nimmt die Polizei Hinweise entgegen.