Dortmund
Corona-Krise

DJ veranstaltet Balkon-Party - Polizei feiert mit Blaulicht mit

Ein DJ aus Nordrhein-Westfalen hat am Freitag eine Balkon-Party veranstaltet. Zwei Stunden lang beschallte er die Nachbarschaft. In Zeiten von Corona-Partys rückte die Polizei an - und feierte mit.
 
DJ
In Dortmund fand am Wochenende eine Balkonparty statt. Foto: Erik Mclean/unsplash.com (Symbolbild)

In Dortmund (Nordrhein-Westfalen) haben sich am Freitagabend (27. März 2020) kuriose Szenen abgespielt. Der DJ Lukas Bölker, der zum Duo "BölkerBrüder" gehört, veranstaltete zwei Stunden lang eine Balkonparty. 

"Wir haben Bock auf eine Party. Mit Abstand. Also machen wir eine Party, bei der jeder auf seinem eigenen Balkon mitmachen kann", hieß es auf einem Flyer, der bereits am Mittwoch in der Nachbarschaft verteilt wurde.

Balkonparty in Corona-Krise: Polizei feiert mit

Die Balkonparty wurde im Vorfeld bei der örtlichen Polizei angekündigt. Und das hatten die Beamten nicht vergessen: Als 200 bis 300 Gäste zu den Klängen auf ihren Balkonen feierten, rückten mehrere Streifenwagen an. Kurzerhand wurde das Blaulicht eingeschaltet und mitgefeiert. "Unser Blaulicht als Discobeleuchtung", twitterte die Polizei. Gegen 22 Uhr wurde die Veranstaltung schließlich beendet. 

Die Reaktionen auf die Aktion fielen durchweg positiv aus: "Wir sind vollkommen überwältigt", schreiben die Brüder auf ihrem Blog. Ob es während der Corona-Krise eine weitere Balkonparty in Dortmund geben wird, ließ das Duo offen. 

In Franken musste die Polizei bereits bei mehreren Corona-Partys eingreifen: Beispielsweise feierten in Oberfranken Betrunkene nach Ladenschluss in einer Gaststätte. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat erneut betont, dass die Ausgangsbeschränkungen im Freistaat weder verschärft, noch gelockert werden. 

tu