Hannover
Tödlicher Unfall

Hannover: 11-Jähriger auf dem Fahrrad von Lkw überfahren - vor den Augen seiner Mutter

Niedersachsen: Am Mittwochabend übersieht ein Lkw-Fahrer beim Abbiegen einen 11-Jährigen auf dem Fahrrad. Die Rettungskräfte können nichts mehr für den Jungen tun. Die Polizei sperrte die gesamte Straße.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tödlicher Unfall in Hannover (Niedersachsen) am Abend (18. April 2018). Symbolbild: News5
Tödlicher Unfall in Hannover (Niedersachsen) am Abend (18. April 2018). Symbolbild: News5

Hannover - Junge (11) stirbt bei Lkw-Unfall: Am Mittwochabend (18. April 2018) ist es zu einem tödlichen Unfall in Hannover (Niedersachsen) gekommen. Der Crash ereignete sich gegen 18 Uhr zwischen der Vahrenwalder Straße und dem Industrieweg.

 


Mutter muss Unfall mit ansehen

Der 36-jährige Fahrer des Sattelzuges bog von der Vahrenwalder Straße in den Industrieweg ein und übersah einen Elfjährigen auf seinem Fahrrad. Das Kind wurde beim Zusammenprall tödlich verletzt. Die Mutter des Jungen fuhr direkt hinter dem Kind und musste den Zusammenprall mit ansehen.

Die Vahrenwalder Straße ist aktuell ab der Heinrich-Heine-Straße stadteinwärts komplett gesperrt. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die örtliche Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Hinweise werden unter 0511/109-1888 entgegen genommen.