Kronach
Insolvenz

Zukunft der Loewe-Mitarbeiter: Betriebsrat und Insolvenzverwalter vor Einigung

Seit 1. Juli befindet sich ein Großteil der Loewe-Mitarbeiter im Schwebezustand - das könnte sich bald Ändern. Die ersten Kündigungen stehen ins Haus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Anna-Lena Deuerling
Foto: Anna-Lena Deuerling

Mitarbeiter des insolventen TV-Herstellers Loewe dürften in der kommenden Woche ihre Kündigung erhalten. Die Voraussetzungen, damit Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß diese aussprechen kann, werden vermutlich am Donnerstag (18. Juli) oder am Freitag in einem abschließenden Gespräch mit dem Betriebsrat geschaffen.

Denn zunächst müssen ein Interessensausgleich und ein Sozialplan beschlossen werden. "Es wird natürlich immer kontrovers diskutiert, aber zum Schluss kriegt man immer einen Konsens hin", sagt Weiß. Worüber genau diskutiert wurde, könne er nicht sagen.

Allerdings sei er in den Verhandlungen an die Grenze des maximal Möglichen gegangen. Was sich hinter den Begriffen Interessensausgleich und Sozialplan verbirgt und wie sich das konkret für die Loewe-Mitarbeiter gestalten könnte ,lesen Sie auf inFrankenPLUS.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren