Ein Asteroid in der Größe des Eiffelturms hat am Mittwoch (24. Juni 2020) den Orbit der Erde passiert: Etwa um 12.44 Uhr.

Er ist etwa 177 Meter groß und bewegt sich laut Angaben des Daily Star mit einer Geschwindigkeit von fast 13 Kilometern pro Sekunde im Weltall. Das sind umgerechnet 46.400 Kilometer pro Stunde.

Nasa klassifiziert vorbeirasenden Asteroid als "Near Earth Object"

Im Moment, in dem der Asteroid "441987 (2010 NY65)" am Mittwoch an der Erde vorbeiraste, war er immer noch circa 3,75 Millionen Kilometern von der Erdoberfläche entfernt.

Durch die große Entfernung konnte man ihn nicht von der Erde aus sehen können. Im Gegensatz zu Kometen besitzen Asteroiden keinen sichtbaren Schweif. Aber er wird von der "Nasa" trotzdem als "Near Earth Object (NEO)" klassifiziert. Um diese Bezeichnung zu erhalten, muss der Abstand zwischen dem Asteroiden und der Erde weniger als 194,5 Millionen Kilometer betragen. 

Die Experten von der "Nasa" gaben bereits im Vorfeld an, dass sie nicht davon ausgehen, dass der Asteroid die Erde treffen würde - und so kam es auch. Sicherheitshalber wurde das Objekt dennoch beobachtet, während es an der Erde vorbeizog. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass er in zwei Jahren dann erneut in Richtung der Erde fliegen wird.

Wissenschaftler vermuten außerdem eine "zweite Erde" entdeckt zu haben.

tu/am