Neuer Mond für die Erde: In der Nacht zum 15. Februar haben Astronomen der Catalina Sky Survey der University of Arizona einen Asteroiden entdeckt, der seit einiger Zeit in die Erdumlaufbahn eingeschwenkt ist.

Der Astronom Kacper Wierzchios veröffentlichte auf Twitter Bilder des Himmelskörpers. Der Asteroid 2020 CD3 ist ein sogenannter Mini-Mond, da er nur zwischen 1,9 und 3,5 Meter im Durchmesser misst. Der Typ-C-Asteroid umkreist die Erde seit rund drei Jahren. Normalerweise bleiben Asteroiden nicht so lange in der Umlaufbahn der Erde - entweder treten sie in die Atmosphäre ein und verglühen dort oder passieren den Erd-Orbit nur kurz.

Asteroiden sind seltene Besucher im Erd-Orbit

Seit 2006 ist 2020 CD3 erst der zweite Asteroid, der in die Umlaufbahn der Erde eingetreten ist - damals war es 2006 RH120, ebenfalls entdeckt vom Catalina Sky Survey in Arizona. Der Asteroid 2006 RH120 umrundete die Erde viermal, bevor er den Orbit wieder verließ. Momentan befindet sich der Himmelskörper in einer Umlaufbahn um die Sonne. Es ist also auch zu erwarten, dass uns 2020 CD3 nicht ewig erhalten bleibt.