Springen auf einem Trampolin: Für Kinder einfach großartig, und auch als Erwachsener fühlt man sich plötzlich leicht und frei. Doch was leisten die aktuell erhältlichen Modelle? Kann man sein Kind gefahrlos hüpfen lassen? Die Stiftung Warentest hat 10 Trampoline auf den Prüfstand gestellt, wovon die Hälfte überzeugt.

Gut für die Körperbeherrschung:  Trampoline sind für das Körpergefühl und das Selbstbewusstsein eine tolle Sache. Neben der Konzentrationssteigerung ist Trampolin-Springen auch für die Körperbeherrschung und für den Muskelaufbau von Vorteil. Man sollte Trampolin-Springen jedoch als Sportart ansehen: ohne Springen ohne Anleitung steigert die Unfallgefahr. Man benötige eine gewisse Kondition und Koordination, so Professor Katja Schmitt, die an der Humboldt-Universität zu Berlin Sportdidaktik lehrt.

So springen Ihre Kinder unfallfrei

Beim Trampolin-Springen gibt es Einiges zu beachten. Wenn man sich an diese Regeln hält, wird die Chance, sich zu verletzen, minimiert.

  • Einzeln Springen, um Zusammenstöße zu vermeiden
  • Erst ab sechs Jahren auf das Trampolin
  • Keine Saltos machen
  • Beobachten Sie Ihre Kinder, damit Sie im Zweifelsfall eingreifen können
  • Stets in der Mitte des Trampolins springen
  • Keine Spielzeuge auf dem Trampolin
  • Trampolin-Eingang stets geschlossen halten
  • Pausen einlegen, um sich nicht komplett zu verausgaben
  • Nur barfuß oder in Socken springen, nicht in Schuhen
  • Vor jedem Springen prüfen: Ist das Trampolin in fehlerfreiem Zustand?

Die besten Trampoline

Im Test befanden sich zehn Trampoline, die sich in einer Preisspanne zwischen 149 und 1330 Euro bewegen. Überprüft wurden sie auf Einsteigen und Springen, Sicherheit, Handhabung, Verarbeitung und Schadstoffe. Die Bewertungen verteilen sich von "Gut" bis "Mangelhaft". Hier berichten wir Ihnen nun über die drei Testsieger.

Der Sieger: Medium Round R79 von Springfree

Das teuerste Trampolin leistet auch am meisten: Das Medium Round R79 von Springfree überzeugt die Tester in allen Kategorien. Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Trampolinen, erzeugt sich bei diesem die Sprungkraft durch Fiberglasstäbe anstatt durch Metall-Federn. Belastbar ist das Trampolin bis 100 Kilogramm, der Durchmesser der Sprungmatte beträgt circa 285 Zentimeter. Mit rund 1300 Euro zahlt man einen stolzen Preis - erhält jedoch auch ein qualitativ sehr hochwertiges Trampolin.

  • Gesamturteil "Gut" (1,6)
  • Einsteigen und Springen "Gut" (1,6)
  • Sicherheit "Sehr gut" (1,1)
  • Handhabung "Gut" (2,4)
  • Verarbeitung "Sehr gut" (1,0)
  • Schadstoffe "Sehr gut" (1,0)
  • Mittlerer Ladenpreis: 1300 Euro
  • Mittlerer Onlinepreis: 1330 Euro
Springfree Medium Round R79 bei Amazon.de ansehen

Auch sehr hochwertig: Fantastic Trampolin 300V von Hudora

Fast beinahe so gut bewertet wie der Testsieger, aber knapp 1000 Euro billiger: Das Fantastic Trampolin von Hudora. In allen wichtigen Bewertungspunkten schneidet es "sehr gut" bis "gut" ab und ist sogar noch etwas schneller aufzubauen als das Trampolin von Springfree. Der Durchmesser der Sprungmatte beträgt etwa 250 Zentimeter, belastbar ist das Trampolin bis 100 kg. Auch mit diesem Modell werden Ihre Kinder ihren Spaß haben und das zu einem vergleichbar kleinen Preis.

  • Gesamturteil "Gut" (1,8)
  • Einsteigen und Springen "Gut" (1,8)
  • Sicherheit "Gut" (1,7)
  • Handhabung "Gut" (2,4)
  • Verarbeitung "Sehr gut" (1,0)
  • Schadstoffe "Sehr gut" (1,0)
  • Mittlerer Ladenpreis: 380 Euro
  • Mittlerer Onlinepreis: 375 Euro

Das Fantastic Trampolin gibt es unter anderem auf der offiziellen Website von Hudora.

Trampolin online bestellen: Jetzt Preise vergleichen

Purer Spring-Spaß: Domyos Essential 300 von Decathlon

Auch mit dem Domyos Essential 300 von Decathlon macht man sicherlich nichts falsch. Mit gerade einmal 190 Euro Kaufpreis ist dieses Trampolin das günstigste unter den Top Drei der getesteten Modelle. Nach knapp 130 Minuten ist das Trampolin bereits komplett  aufgebaut und dann mit maximal 110 kg belastbar. Die Sprungmatte hat einen Umfang von circa 250 Zentimetern. Dieses Modell zeigt: Auch für wenig Geld kann man ein gutes und sicheres Trampolin erwerben. 

  • Gesamturteil "Gut" (1,9)
  • Einsteigen und Springen "Gut" (1,7)
  • Sicherheit "Gut" (1,9)
  • Handhabung "Gut" (2,5)
  • Verarbeitung "Gut" (1,8)
  • Schadstoffe "Sehr gut" (1,0)
  • Mittlerer Ladenpreis: 190 Euro
  • Mittlerer Onlinepreis: 190 Euro

Das Trampolin Domyos Essential 300 finden Sie auf der Website von Domyos. Dies ist eine Marke von Decathlon.

Viele weitere Angebote für Trampoline finden Sie auf Amazon.de*.

Fazit: Ob sehr teuer oder günstig - qualitativ gute Trampoline gibt es in allen Preisklassen.  So gibt es sie mit modernen Fiberglasstäben oder ganz herkömmlich mit Sprungfedern aus Metall. Ob man sich ein teures High-End-Modell kauft oder doch eines der günstigeren Trampoline, bleibt jedem selbst überlassen. Auf die grundlegenden Sicherheitshinweise sollte man stets achten - damit das Trampolin-Springen auch weiterhin ein großer Spaß bleibt.

Trampolin online bestellen: Jetzt Preise vergleichen

Suchen Sie nach weiteren Unterhaltungs-Möglichkeiten für Ihre Kinder? Bauen Sie doch mal eine eigene Matschküche für den Garten. Reicht auch das nicht? Dann lesen Sie sich unseren Artikel über die besten Musikspieler für Kinder durch. 

Jetzt neu: Schnäppchen-Newsletter per E-Mail abonnieren

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.