Deutschland
Urlaub in Deutschland

Urlaubs-Tipps: Das sind die 20 schönsten Reiseziele - vom Allgäu bis zur Ostsee

Urlaub in Deutschland liegt gerade voll im Trend - und das nicht nur wegen Corona. Von der Zugspitze bis hoch in den Norden gibt es viele Orte, die mal eine Reise wert sind. Die 20 schönsten Reiseziele im Inland haben wir für euch hier zusammengefasst - unterteilt nach Himmelsrichtungen.
 
Wörlitzer Park
Der Wörlitzer Park ist eine der imposantesten Gartenanlagen Europas und wird heute noch als Vorbild zahlreicher Parkanlagen genutzt. Das Unesco Welterbe wurde getreu dem englischen Stil errichtet. Foto: kie-ker/pixabay.com
+6 Bilder
  • Urlaub in Deutschland Die Top 20 der schönsten Orte Deutschlands im Überblick
  • Strukturierung erfolgt auf Basis von Google-Suchanfragen, ADAC Reisetipps und vom Reisemagazin kurz-mal-weg.de
  • Norden, Osten, Süden, Westen: die Auswahl aus den schönsten Regionen Deutschlands 

Viele wollen es nicht glauben, aber in Deutschland befinden sich Dutzende außergewöhnliche und beeindruckende Reiseziele. Ob sagenumwobene Schlösser, bizarre Naturwunder, prächtige Seen oder beeindruckende Bauwerke - an schrillen, atemberaubenden oder schaurigen Orten und Sehenswürdigkeiten mangelt es sicherlich nicht. Beim Zusammenstellen der folgenden Orte haben wir auf Google-Suchanfragen, ADAC Reisetipps und Informationen des Reisemagazins Kurz-mal-weg.de zurückgegriffen. Hier sind 20 der schönsten Urlaubsorte Deutschlands: 

Urlaub in Deutschland: Reiseziele in Süddeutschland - von A wie Allgäu bis Z wie Zugspitze

Wer nach einem geeigneten Urlaubsziel in Deutschland sucht, der findet im Süden Deutschlands, in Bayern und Baden- Württemberg jede Menge Sehenswürdigkeiten und spektakuläre Attraktionen - aber vor allem auch vielseitige Natur. Spektakuläre Landschaften, märchenhafte Burgen und Schlösser und die deutschen Alpen – Süddeutschland ist eine der beliebtesten Regionen für Urlaub in Deutschland. Doch was sind die besten Urlaubsziele im Süden des Landes? Hier findest du eine Auswahl über fünf der schönsten Orte.

#1: Der Schwarzwald 

Der Schwarzwald gehört zu den beliebtesten Süddeutschland-Reisezielen in Baden-Württemberg – vor allem für Welless- und Outdoor-Fans. Die Region ist perfekt für Aktivitäten im Freien, aber auch totale Entspannung danach. Zu den wichtigsten Orten und Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald gehört die Stadt Freiburg, aber auch die 60 Kilometer lange Schwarzwaldhochstraße von Freudenstadt nach Baden-Baden.

Hinzu kommen viele Naturhighlights wie die Triberger Wasserfälle, die Wutachschlucht, Bad Wildbad, der Titisee, der Schluchsee und der Feldberg. Mehr Ausflüge und Aktivitäten verrät der Schwarzwald-Tourismus auf seiner Website.

#2: Die Schwäbische Alb

Ein Geheimtipp für einen Wanderurlaub ist die Schwäbische Alb südlich von Stuttgart. Das Biosphärenreservat mit seinen dichten Buchenwäldern, hübschen Streuobstwiesen und urigen Burgen ist vor allem in den wärmen Monaten ein tolles Reiseziel. In der hügeligen Landschaft kann man hervorragend klettern.

Doch auch wer in Süddeutschland wandern will, ist in der Schwäbischen Alb genau richtig. Besonders beliebt ist dabei der Fernwanderweg Albsteig. Geheimnisvoll, mythenumrankt und berühmt für seine schönen Blautöne – das ist der Blautopf am Rande der Schwäbischen Alb, welcher zu den prächtigsten Seen Deutschlands gehört. Eine Übersicht zu den vielseitigen Wander- und Ausflugsmöglichkeiten gibt es hier. 

#3 Garmisch-Partenkirchen und Zugspitze

Ob Zugspitze, Partnachklamm oder Michael-Ende-Kurpark – in Garmisch-Partenkirchen, am Rande des Wettersteingebirges, findet man zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Familien sollten wissen, dass Bayerns traditioneller Wintersportort Garmisch-Partenkirchen als guter Ort für Skianfänger und erfahrende Skifahrer ist und mit dem alljährlichen Neujahrsspringen der Vierschanzentournee ein echtes Winterhighlight parat hält.

Aber auch im Sommer lohnt ein Besuch. Zahlreiche gut markierte Wanderwege laden zum Erkunden und Staunen ein, da man von verschiedenen Standorten aus, Deutschlands höchsten Berg, die knapp 3000 Meter hohe Zugspitze, bewundern kann. 

#4: Das Allgäuer Hochland

Das Allgäuer Hochland ist dank seiner beschaulichen Landschaft, der königlichen Schlösser, der köstlichen Küche und der Sportmöglichkeiten das ganze Jahr über eines der beliebtesten Urlaubsziele im Süden Deutschlands. Zu den Sehenswürdigkeiten des Allgäu zählt das Märchenschloss schlechthin, Schloss Neuschwanstein, das jährlich Millionen Touristen aus aller Welt anzieht. Wer Abenteuer für seinen Urlaub in Deutschland sucht, zieht es zum Forggensee.

Wer schöne Ausblicke und eine romantische Kleinstadt sucht, findet in Oberstdorf sein Glück und wer es spektakulär will, der sollte sich den Canyon der Breitachklamm anschauen. Vor allem aber ist das Allgäu ein Traum für Bergfreunde. Egal, ob ihr im Sommer wandern gehen wollt oder im lieber im Winterurlaub die Pisten unsicher macht – das Allgäu bietet eine große Vielfalt.

Jetzt bei Amazon ansehen: Reiseführer Bayerischer Wald

#5: Der Nationalpark Bayerischer Wald

Der Bayerische Wald ist das größte zusammenhängende Waldschutzgebiet Mitteleuropas. Er beherbergt zwei Naturparks und einen Nationalpark. Letzterer feierte in 2020 sein 50-jähriges Bestehen. Grund genug, ihn in unserer Liste der schönsten Orte Deutschlands aufzunehmen.

Die majestätischen, geheimnisvollen Wälder und Landschaften des Nationalparks genießen ein hohes Interesse bei seinen Gästen. Zudem ist das Erholungs- und Freizeit Angebot des Nationalpark Bayerischen Waldes sehr vielschichtig. 

Der Osten für den Urlaub in Deutschland - seine schönsten Reiseziele 

Die Vielfalt deutscher Orte mit besonders schönem Charme lässt sich nur schwer in Worte fassen. Auch im Osten des Landes finden sich zahlreiche spannende Regionen, die sich zu besuchen lohnen. Kulturelle Hochburgen und Wanderparadiese inmitten beeindruckenden Naturdenkmälern laden zum Erkunden und Erholen ein. Einen kleinen Einblick in die Vielfalt der schönsten Orte Ostdeutschlands gibt es hier:  

#6: Das Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz

Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist Deutschlands einziger Felsennationalpark. Die malerisch zerklüftete, kreidezeitliche Erosionslandschaft des Elbsandsteingebirges mit ihrem faszinierenden Mikroklima birgt einen wahren Schatz seltener Tier- und Pflanzenarten.

Festivals, Theater, Ausstellungen, Museen, Manufakturen: Die Vielfalt exzellenter Kunst- und Kulturangebote in der Sächsischen Schweiz ist beeindruckend. Und die sächsische Landes- und Kulturhauptstadt Dresden mit ihrem weltberühmten Erbe von hier aus nur eine S-Bahn-Fahrt entfernt.    

#7: Weimar - die Kulturstadt Europas

Weimar begeistert seine Besucher mit einer spannenden Mischung aus Tradition und Moderne. Bei einem Rundgang durch die Innenstadt der ehemaligen Residenzstadt des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach spürt man den Charme dieser einzigartigen Stadt.

Das kulturelle Erbe der Stadt dominiert zweifelsohne die Epoche der Weimarer Klassik um Goethe, Schiller, Herder und Wieland. Aber auch das Bauhaus und die Gründung der ersten deutschen Republik gehören zu den Höhepunkten in der Geschichte der Stadt. Zahlreiche Schlösser, Kirchen, Museen oder Theater laden zu einem kulturellen Geschichtserlebnis ein.

#8: Der Harz - Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge

Genießen Sie die wunderschöne Harzer Natur entlang der Radwege und legen Sie eine Pause an den vielen bekannten Ausflugszielen in sehenswerten Städten, wie Goslar, Stolberg oder Quedlinburg, ein. Der Harz bietet seinen Besuchern zahlreiche Möglichkeiten zum Baden, für Wassersport und zum Angeln.

Die sagenhaften Harzer Höhlenlandschaften entführen Sie zudem in unterirdische Welten. Doch nicht nur da, sondern auch in den faszinierenden Bergwerken bewahren Sie auch im Sommer einen kühlen Kopf. Ob als Naturliebhaber oder Kulturinteressierter, jeder kommt auf seine Kosten. So erwartet Sie eine bunte Mischung an touristischen und historischen Highlights.

#9: Der Wörlitzer Park - Gartenkunst auf Weltniveau

Auch wenn die Parks und Gärten Englands immer wieder als außergewöhnlich gerühmt werden - in Deutschland gibt es ein Gartenreich, das in Europa einmalig ist und das die Unesco als "eine der sinnbildlichsten und repräsentativsten gestalteten Landschaften Europas" beschreibt.

Die Gartenanlagen sind mit viel Sinn für Details gestaltet und dienen noch heute als Vorbild zahlreicher Parkanlagen. Für den riesigen Landschaftspark, der ganzjährig geöffnet und frei zugänglich ist, sollten sich Besucher mindestens einen halben Tag, besser noch einen ganzen Tag Zeit nehmen. Ausgedehnte Spaziergänge, Radtouren und Gondelfahrten bieten sich für Familien gut an. 

#10: Der Spreewald - Reisen auf dem Wasser 

Wer im Spreewald im Südosten Brandenburgs unterwegs ist, darf sich eine Kahnfahrt auf der Spree* und ihren vielen Kanälen nicht entgehen lassen. Die natürlichen Fließe und künstlich angelegten Kanäle inmitten der faszinierenden Auen- und Moorlandschaft haben eine Gesamtlänge von über 970 Kilometern. Ganzjährig werden unterschiedliche mehrstündige Themenrundfahrten durch die einzigartige Lagunenlandschaft angeboten.

Ausgangsorte sind Burg, Lübben, Lübbenau und Schlepzig. Wer das Biosphärenreservat gern auf eigene Faust entdecken will, steigt in ein Paddelboot oder auf den Drahtesel. Kinder kommen im Kur- und Sagenpark mit Spielplatz in Burg, im Barfußpark Spreewald oder auf dem Dschungelspielplatz in Lübbenau auf ihre Kosten.

Die besten Hotels - Info & Buchung

Die schönsten Ausflugsziele für deinen Urlaub in Deutschlands Norden

1200 Küstenkilometer,  Insel-Glück, Sandstrände, Schönheiten aus Backstein und spannende Hansestädte: Wer im Urlaub in Deutschland eine schöne Überraschung nach der anderen erleben will, fährt in den Norden.

Der Norden Deutschlands hat 18 Inseln, auf denen man Ferien machen kann. Auch wenn Sylt und Rügen zu den Dauerbrennern zählt, stellen wir hier fünf weitere spannende Orte vor. Zwischen Emden, Flensburg, Rügen und Hannover warten spannende Orte auf ihre Entdeckung.

#11: Heiligendamm - die weiße Stadt am Meer

Heiligendamm ist das älteste deutsche Seebad an der Ostseeküste. Mit seinen klimatischen Bedingungen war es schon seit dem 19. Jahrhundert ein Treffpunkt des Adels und des Großbürgertums. In dieser Zeit entstanden auch die klassizistischen Bauten entlang der Strandpromenade und führten zum Beinamen "Weiße Stadt am Meer". Entdecken kann man neben den Sehenswürdigkeiten des Ortes auch die ausgedehnten Wälder der Umgebung. Die 200 Meter lange Seebrücke ermöglicht einen Überblick über den langen, kinderfreundlichen Strand. Seine Eleganz verleihen dem Seebad die 1793 bis 1870 gebauten klassizistischen Häuser.

#12: Die Lüneburger Heide

Im Norden Niedersachsens erstreckt sich mit der Lüneburger Heide eine Region, die als ruhig und beschaulich, jedoch nie langweilig zu charakterisieren ist. Bei einer Tour durch die Heide gibt es die Schönheit der Wälder, Moore und Täler sowie eine Vielfalt an Tieren, die hier ansässig sind zu erleben. Der Naturpark Lüneburger Heide wurde als einer der ersten Naturparke in Deutschland gegründet und zählt heute zu den Größten und Bekanntesten seiner Art. Eine actionreiche Kombination bietet Norddeutschlands größter Freizeitpark, der Heide Park Soltau, welcher südlich der Lüneburger Heide zu finden ist.

#13: Die Mecklenburger Seenplatte

In der Mecklenburger Seenplatte findet sich noch unberührte Natur und atemberaubend schöne Seenlandschaften. Ein hervorragend ausgebautes Rad- und Wandernetz und zahlreiche Wassersportangebote laden zum Erholen und Entdecken ein. Alle Seen sind über Flüsse und Kanäle verbunden. Das blaue Paradies mit Deutschlands größtem See, der Müritz, ist ein wahres Eldorado für Wassersportler. Mit führerscheinfreien Hausbooten, Motoryachten, auf Flößen oder mit dem Kanu lässt sich das Seengebiet hervorragend erkunden. Goldgelbe Felder grenzen an naturbelassene Landschaften, wie dem „Müritz-Nationalpark“ oder den vier Naturparks. Schattige Alleen führen zu charmanten Orten mit Backsteinkirchen, Fachwerkhäusern oder zu Schlössern und Gutshäusern.

#14: Die Ostseeküste 

Die Ostsee mit ihren kilometerlangen Sandstränden und schroffen Küsten findet sich zu Recht ganz oben auf der Liste der beliebtesten Reiseziele Deutschlands. Die deutsche Ostseeküste ist faszinierend und vielfältig: Sandstrände und Steilküsten, Inseln, Buchten und Bodden wechseln sich ab. Zu jeder Jahreszeit ist es hier erholsam. Entlang der Küste finden sich mondäne Seebäder mit strahlend weißer Bäderarchitektur. Unzählige Strände laden ein zum Baden, Relaxen und Spazieren. Verträumte Dörfer und traditionsreiche Hansestädte mit ihren altehrwürdigen Stadtkernen runden das Bild der Ostseeküste ab.

#15: Lübeck - die Backsteinschönheit

Die alte Hansestadt im Norden Deutschlands ist heute ein beliebtes Ziel für Touristen. Besticht sie doch durch eine beeindruckende Geschichte, die jeder Besucher sofort im historischen Stadtkern von Lübeck wiederfindet. Ihrer vielen Kirchen und Türme verdankt sie den Beinamen „Stadt der sieben Türme“. Dank ihrer Nähe zur Ostsee ist Lübeck auch im Sommer die perfekte Stadt für eine Städtereise. Zu den Highlights der Stadt gehören unter anderem das Holstentor, das Buddenbrookhaus und der Museumshafen. 

Die schönsten Orte im Westen Deutschlands

In den Urlaubsregionen Westdeutschlands verbindet sich eine wunderschöne Natur- und Kulturlandschaft mit den romantischen Flusstälern, endlosen Weinlandschaften, geheimnisvollen, tiefen Wäldern, sowie den Seen und vulkanischen Maaren in ein einmaliges charakteristisches Landschaftsbild.  Sightseeing durch die Stadt verbunden mit einem Museumsbesuch, erlebnisreiche Wander- oder Radtouren für jeden Anspruch, unbeschwerter Weingenuss oder Ruhe tanken im Wellnessressort - auch für Westdeutschland haben wir einen kleinen Überblick zu den schönsten Orten zusammengefasst: 

#16: Der Bergpark Wilhelmshöhe Kassel

Der größte Bergpark Europas ist ein englischer Landschaftspark von Weltgeltung. Seit 2013 zählt er zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten. Die Park-Highlights: die historischen Wasserspiele, das monumentale Bauwerk Herkules, von dem aus man einen wunderbaren Ausblick über die Stadt hat, das Schloss Wilhelmshöhe und die Ruine des Lustschlosses Löwenburg. Der Bergpark ist ganzjährig frei und kostenlos zugänglich, autofrei und damit ausschließlich zu Fuß erlebbar. Aufgrund der starken Hanglage ist er für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt zugänglich. Man kann den Bergpark aber auch mit dem Bergparkshuttle erkunden. Nähere Informationen zu dem Bergpark liefert die Website des Parks.

#17: Trier - die älteste Stadt Deutschlands

Die Römer-Stadt Trier hat etwas ganz besonderes und bietet viel Kultur. Sie gilt als älteste Stadt Deutschlands und wurde von den Römern gegründet. Daher hat sie noch einige Überbleibsel aus dieser Zeit, von denen wir heute noch profitieren dürfen. Besondere römische Bauwerke sind die Porta Nigra, einige römische Badehäuser und ein Amphitheater. Auch die Steinbrücke über den Fluss Mosel stammt aus der Zeit der Römer. Der Trierer Dom ist ebenfalls sehenswert, die Konstantin Basilika war der Thronsaal Kaiser Konstantins. Ein weiteres Highlight ist der Saar-Hunsrück-Steig, ein 410 Kilometer langer Wanderweg, welcher in Trier startet. Er startet in Trier und führt durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald über die Edelsteinmetropole Idar-Oberstein bis nach Boppard an den Rhein.

#18: Die Domstadt Köln

Die Domstadt blickt auf eine über 2000-jährige Geschichte zurück, deren Spuren man überall in der Stadt sehen kann. Imposante Bauwerke, faszinierende Museen und natürlich das kölsche Lebensgefühl - in Köln gibt es fast an jeder Straßenecke etwas zu entdecken. Köln bietet seinen Besuchern ein umfangreiches Sightseeing-Angebot. Hierzu zählt das Schokoladenmuseum, das Wallraf-Richartz-Museum der Dom oder die Aussichtsplattform des Köln Triangle. Zu erwähnen ist außerdem der Heumarkt mit seinen urigen Gassen und Häuschen. Für einen entspannten Spaziergang bieten sich unter anderem die Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke, die Kölner Altstadt, der Aachener Weiher oder der Rheinauhafen an. Verbring doch deinen Urlaub in Deutschland dieses Jahr hier. 

#19: Das Sauerland - Land der 1000 Berge 

Das Sauerland mit seinen 2711 Bergen über 400 Meter und den 17 Talsperren ist eine im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete Wanderdestination. Hier befinden sich nicht nur zahlreiche zertifizierte Wanderwege mit schönen Ausblicken, sondern auch die erste vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnete "Qualitäts-Wanderregion". Auch Radfahrer - vom Genussfahrer bis zum ambitionierten Sportler - finden im Sauerland ihr Eldorado. Ein Highlight ist der SauerlandRadring: Über rund 80 Kilometer führt er auf einer asphaltierten Bahntrasse mitten durch die Region zu restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie- und Handwerkskultur, zu kleinen Museen und sogar durch einen 700 Meter langen Fledermaustunnel. Ein weiteres Highlight ist die Atta-Höhle in Attendorn, dem größten zusammenhängenden Höhlensystem Deutschlands, indem über viele Millionen Jahre hinweg grandiose Welten aus Tropfsteinen entstanden sind.

#20: Die Vulkaneifel 

Die Vulkaneifel ist eine in Rheinland-Pfalz gelegene und bis 700 Meter hohe Region der Eifel, die sich durch ihre in besonderem Maß mit Vulkanismus verknüpfte geologische Geschichte und Gegenwart auszeichnet. Seit 2015 ist die Vulkaneifel offiziell als UNESCO-Natur- und Geopark bekannt. Diese einzigartige Landschaft erstreckt sich vom Staatsbad Bad Bertrich bis hin zum Goldberg bei Ormont. Auch wenn es hier keine aktiven Vulkane mehr gibt, ist die vulkanische Vergangenheit durch die kraterförmigen Seen der Dauner Maare noch deutlich zu erkennen. Das Abenteuer Vulkanismus lockt Gäste ebenso wie Wissenschaftler aus aller Welt an.

Jetzt Hotel buchen!
bed_grey Created with Sketch.

Gemütliche Stadtbummel, idyllische Altstadtfassaden, schmale Gässchen und eindrucksvolle Bauten: Für dienen Urlaub in Deutschland gibt es etliche Kleinstädte, die einen Besuch wert sind. Wir verraten die Top 10 der gefragtesten deutschen Kleinstädte - darunter auch ein fränkisches Reiseziel.

Hinweis: Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links bzw. mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und dann eine Unterkunft buchen oder darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de) nach Abschluss des Aufenthalts oder vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.