Deutschland
Reisevorbereitung

Packliste zum Strandurlaub: Diese Dinge solltest du auf jeden Fall dabei haben

Die Sommerferien sind endlich da und der lang ersehnte Strandurlaub rückt in greifbare Nähe. Mit einer Packliste bewahrst du vor der Abreise nicht nur den Überblick, sondern steigerst auch deine Vorfreude. Hier erfährst du, was auf jeden Fall im Koffer sein sollte, damit du den Urlaub in vollen Zügen genießen kannst.
 
Endlich Urlaub! Wir haben eine Packliste für dich zusammengestellt, die dich für den Strandurlaub ausrüstet.
Endlich Urlaub! Wir haben eine Packliste für dich zusammengestellt, die dich für den Strandurlaub ausrüstet. Foto: Arnel Hasanovic/Unsplash.com
  • Packliste für den Strandurlaub: Finanzen, Kleidung, Verpflegung - das Wichtigste auf einen Blick 
  • Tipps & Tricks zum Kofferpacken 
  • Zubehör für den Tag am Strand 

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Viele nutzen die Gelegenheit, um ans Meer zu fahren. Beim sanften Rauschen der Wellen, einer angenehmen Brise und strahlender Sonne lässt es schließlich besonders gut erholen. Um die schönsten Wochen des Jahres entspannt verbringen zu können, ist es empfehlenswert, vor der Reise gut zu überlegen, was du im Strandurlaub alles brauchst. Die folgende Packliste hilft dir dabei. 

1. Finanzen und Ausweise

Höchste Priorität haben Geld, Ausweise und Buchungsbescheinigungen. Das sind zum Beispiel:

  • Unterlagen für die Unterkunft
  • Kreditkarte/EC-Karte
  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Krankenversicherungskarte 
  • Impfpass 
  • Führerschein
  • Nachweis für Ermäßigungen (etwa Schüler- oder Studierendenausweis)
  • ADAC-Karte 
  • Zug- oder Flugticket

Je nach Urlaubsort benötigst du eventuell auch weitere Unterlagen, beispielsweise ein Visum für die Einreise. Informiere dich am besten auch über die aktuellen Corona-Regelungen. Diese findest du beispielsweise auf der Homepage des Auswärtigen Amtes

2. Technische Ausrüstung

Fast genauso ärgerlich wie vergessene Reiseunterlagen ist ein vergessenes Elektrogerät. Deshalb solltest du vor der Abreise unbedingt überprüfen, ob du deine technische Ausrüstung vollständig eingepackt hast. 

Dazu gehören je nach Bedarf:

  • Handy mit Ladekabel 
  • Kopfhörer
  • Powerbank
  • Kamera
  • eBook-Reader 
  • Laptop  
  • Steckdosenadapter
  • Navigationsgerät

3. Kleidung

Am schnellsten landen vermutlich Sonnenhut und Badehose oder -anzug im Koffer. Denn was wäre ein Strandurlaub ohne sie? Darüber hinaus gibt es jedoch weitere wichtige Kleidungsstücke, die nicht fehlen dürfen: 

Wasserabweisende Strandtasche bei Amazon ansehen
  • T-Shirts 
  • langärmlige Oberteile
  • eine Fleece-Jacke für abends
  • Shorts
  • Kleider oder Röcke
  • lange Hosen für abends
  • Socken
  • Unterwäsche
  • Gürtel
  • Sonnenbrille
  • eine dünne Regenjacke
  • Sportkleidung oder Wanderzubehör
  • feste Schuhe, Sandalen, Flip-Flops 

Übrigens: Gegen Frust beim Packen hilft ein Schichtsystem. Erst wird der Koffer mit schweren Gegenständen gefüllt. In die dabei entstandenen Lücken kommen kleinere Dinge wie zum Beispiel Ladekabel oder Medikamente. Die zweite Schicht besteht aus Bekleidung und wird durch Badesachen, Sonnenbrille, Unterwäsche oder Socken ergänzt. Ganz zum Schluss musst du nur noch obendrauf legen, was du griffbereit brauchst - dann sollte der Reißverschluss problemlos zugehen. 

4. Hygiene und Medizin

Wie bei jeder längeren Reise benötigst du auch für einen Strandurlaub Kulturbeutel und Reiseapotheke. Die Grundausstattung besteht aus folgenden Artikeln:

  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Deo
  • Shampoo, Spülung, Duschgel
  • Haargummi
  • Haarbürste
  • Handcreme
  • Bodylotion
  • Sonnencreme
  • Nagelpflegeset
  • Rasierer 
  • Taschentücher
  • Lippenbalsam
  • Kontaktlinsen
  • Make-up 
  • evtl. Verhütungsmittel
  • für Frauen: Damenhygieneartikel 
  • Erste-Hilfe-Set
  • persönliche Medikamente
  • Pflaster (auch gegen Blasen)
  • Desinfektionsspray
  • Mückensalbe
  • Schmerzmittel 

Seit der Coronapandemie müssen natürlich auch Maske, Mundschutz und Desinfektionsmittel unbedingt mit dabei sein! 

5. Essen und Trinken

Nichts ist im Urlaub nervenaufreibender als hungrig einen Supermarkt suchen zu müssen. Dieser Situation kannst du entgehen, indem du für die Verpflegung sorgst, bevor du das Haus oder die Unterkunft verlässt. Viele Snacks für unterwegs lassen sich problemlos von zu Hause aus vorbereiten und gemeinsam mit ausreichend Getränken in einer Kühltasche verstauen. 

Praktische Strandtuch-Clips bei Amazon ansehen

Das Bundeszentrum für Ernährung rät, auf einer Reise frische Lebemsmittel zu essen, die aus Vitaminen und wenig Fett bestehen: selbstgemachte Vollkornbrote, Milchprodukte, Obst- oder Gemüseschnitze, Fisch, Studentenfutter und weitere.

Bei einer Reise mit dem Flugzeug gibt es allerdings einige Regeln der EU zu beachten: Von flüssigen Lebensmitteln dürfen maximal 100 Milliliter transportiert werden, die sich in einem transparenten Plastikbeutel befinden.

6. Strandzubehör

Last, but not least: Neben allen Dokumenten, Reiseutensilien und der richtigen Kleidung darf auch Strandzubehör nicht fehlen, das die freie Zeit erst so richtig schön werden lässt:

  • Taucherbrille, Schnorchel, Flossen
  • Luftmatratze 
  • Schwimmflügel 
  • Kissen, Hängematte
  • eine gute Strandlektüre 
  • Reiseführer
  • Reisetagebuch*
  • Bälle, zum Beispiel Wasserball oder Volleyball
  • Frisbee 
  • Spiele: Kartenspiele, Ratequiz, Boccia und weitere

Zusammen mit Badetüchern und praktischen Handtuchklemmen* musst du das persönliche Zubehör nur noch in einer Strandtasche* verstauen - und dann kann es auch schon losgehen. Wir wünschen euch einen erholsamen Urlaub! 

Die besten Hotels - Info & Buchung
Artikel enthält Affiliate Links

Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links bzw. mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und dann eine Unterkunft buchen oder darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de) nach Abschluss des Aufenthalts oder vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.