Laden...
Franken
Hundealter

Studie: Forscher stellen neue Formel auf - so alt ist Ihr Hund in Menschenjahren tatsächlich

Um das Alter von Hunden mit dem von Menschen zu vergleichen, galt bislang folgende Faustregel: Ein Hundejahr gleich sieben Menschenjahre. Doch dieses Richtmaß stimmt nicht mehr - Forscher haben eine neue Formel entwickelt.
 

Neue Formel zeigt an: So alt ist Ihr Hund in Menschenjahren. Um das Lebensalter eines Hundes anschaulich bestimmen zu können, lautete die entsprechende Faustregel bislang: Sieben Menschenjahre entsprechen einem Hundejahr. Doch dieses Richtmaß gilt inzwischen als überholt.

US-amerikanische Forscher haben deshalb eine neue Formel entwickelt, die sich vom bisherigen Grundsatz verabschiedet. Die Studie eines Teams der University of California San Diego erschien im Fachjournal "Cell Systems". Die neue Formel ist zwar komplizierter - das Resultat dafür aber auch exakter. 

Junge Hunde altern viel schneller als junge Menschen

Wird ein Hund 18 Jahre, dann ist er schon sehr alt. Menschen dagegen leben deutlich länger als Hunde. Manche werden sogar älter als 100 Jahre. Um das Alter der Tiere mit dem von Menschen zu vergleichen, nutzen deshalb viele eine bestimmte Rechen-Regel: Hunde altern in einem Jahr so viel, wie Menschen in sieben Jahren.

Aber stimmt das eigentlich? Ganz so einfach ist es nicht, haben Forscher herausgefunden. Junge Hunde altern nämlich viel schneller als junge Menschen. Einen einjährigen Hund könnte man etwa mit einem 31 Jahre alten Menschen vergleichen. Das Tier ist mit einem Jahr also schon erwachsen.

Später altern die Hunde dann langsamer im Vergleich zu uns. Um das herauszufinden, hatten sich die Fachleute bestimmte Veränderungen im Körper von Hunden und Menschen während ihres Lebens angeschaut.

Natürlicher Logarithmus statt Sieben-Jahre-Faustregel

Anstelle der bisherigen Sieben-Jahre-Faustregel schlagen die Wissenschaftler auf Basis ihrer Untersuchungen an 104 Labrador Retrievern eine Formel vor, die den Lebensphasen des Tieres gerechter wird: Menschenalter = 16 x ln (Hundealter) + 31. Für die Berechnung empfiehlt sich ein Taschenrechner mit entsprechender "ln"-Taste: "ln" steht hierbei für "natürlicher Logarithmus"

Auf Grundlage der neuen Formel entsprechen dann zwei Hundejahre ungefähr 42 Menschenjahren - und vier Hundejahre ungefähr 53 Menschenjahren. Die durchschnittliche Lebenserwartung von Labrador Retrievern liegt dem Fachmagazin "Spektrum der Wissenschaft" zufolge zwischen zwölf und 13 Jahren. Dies entspricht auch der weltweiten durchschnittlichen Lebenserwartung des Menschen von 70 bis 75 Jahren.

(rw/dpa)