Deutschland
Tipps & Tricks

Tastatur und Maus am besten reinigen: Tipps für das Büro

Im Büroalltag sind Computer, Maus und Tastatur nicht wegzudenken und werden täglich oft angefasst. Reicht es aus, Tastatur & Co einfach zu reinigen oder solltest du sie sogar desinfizieren?
Mit einer sauberen Tastatur ist das Arbeiten angenehmer.
Mit einer sauberen Tastatur ist das Arbeiten angenehmer. Foto: CC0 / Pixabay / bzak
  • Warum solltest du die Tastatur von Schmutz befreien?
  • Mit welchen Mitteln wird die Tastatur hygienisch sauber?
  • Werden spezielle Reiniger benötigt?
  • Gibt es Besonderheiten zu beachten?

Die Tastatur am PC wird häufig und viel genutzt. Die Maus als beliebtes Zubehör wird ebenfalls täglich in den Händen gehalten. Allerdings können die Geräte aufgrund der ständigen Nutzung rasch zum unerwünschten Bakterienherd werden. Doch auf was solltest du achten, damit die Tastatur hygienisch bleibt? 

Warum ist es erforderlich, die Tastatur sauber zu halten?

Insbesondere in Büros, in denen sich mehrere Personen einen PC teilen, sollten Tastatur und Maus regelmäßig gereinigt werden. Schließlich wird nebenbei gegessen oder du schüttelst anderen Menschen die Hand. Anschließend wird weitergearbeitet und schlimmstenfalls waschen sich die Kolleginnen und Kollegen unzureichend die Hände

Auch im Homeoffice wird die Tastatur häufig angefasst. Zwar wird sie in der Regel nur von einer Person oder eventuell von nahestehenden Familienangehörigen benutzt, dennoch solltest du darauf achten, dass sie von Zeit zu Zeit von Schmutz und Bakterien befreit wird. 

Neben der Hygiene spielt die Funktionsfähigkeit eine wesentliche Rolle dabei. Brösel sind oftmals dafür verantwortlich, dass sich die Tasten nicht mehr zuverlässig drücken lassen. Besonders hartnäckig sind Spuren klebriger Getränke, die sich zwischen den Buchstaben festsetzen. Außerdem sieht eine verdreckte Tastatur wenig einladend aus und trägt nicht gerade zur Arbeitsmotivation bei. 

Welche Mittel sind geeignet, um die Tastatur zu reinigen?

Für eine rasche Reinigung zwischendurch kannst du am besten handelsübliche Notizzettel mit Haftfunktion verwenden. Diese werden einfach mit der Klebefläche langsam durch die Reihen gezogen. Darauf bleiben Staub und feinste Fasern hängen. 

Eigentlich genügt es, mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel die Tasten sanft abzureiben. Besonders geeignet sind weiche Mikrofasertücher. Achte jedoch darauf, dass der Lappen nicht zu nass ist, damit kein Wasser in den Innenraum läuft. Denn die Tastatur könnte dadurch kaputtgehen. Leichte Verkrustungen lösen sich sehr gut mit einer Zahnbürste oder lassen sich mit einem weichen Pfeifenreiniger beseitigen. Herkömmliche Wattestäbchen sind dafür geeignet, versteckte Stellen zu erreichen

Möchtest du eine intensive Reinigung vornehmen, kannst du bei einigen Modellen die Buchstaben vorsichtig lösen und einzeln putzen. Am besten gelingt das Entfernen mit einem Messer oder Schraubendreher. Tipp: Mache vorher ein Foto, damit du später weißt, wo sich die jeweiligen Buchstaben befinden. Drehe anschließend die Tastatur um und schüttle sie leicht. Wenn du möchtest, sauge die Fläche. Stelle dafür die unterste Stufe des Staubsaugers ein, damit du keine Kleinteile einsaugst. Hierfür gibt es spezielle Bürsten oder Aufsätze. Alternativ kannst du eine Socke oder ein Tuch über die Öffnung spannen.

Tastatur-Reinigungsset bei Amazon ansehen

Sind Desinfektionsmittel sinnvoll?

Neben Spezialreinigern oder umfangreichen Reinigungssets, kann in der Regel auch auf haushaltsübliche Reiniger zurückgegriffen werden, damit deine Tastatur gründlich sauber wird. Du solltest stets hohe Sorgfalt walten lassen und darauf achten, dass sich die Aufschrift nicht löst, da diese bei nahezu allen Modellen nur aufgedruckt ist. 

Im Prinzip ist ein Desinfizieren überflüssig, wenn du die Geräte genutzt hast. Allerdings kann der Einsatz eines Profiprodukts in Arztpraxen oder anderen Bereichen sinnvoll sein, wenn dort eine hohe Keimbelastung herrscht. Auch bei einer Erkältungswelle solltest du eine Entkeimung in Erwägung ziehen, wenn die Tastatur unmittelbar weitergereicht wird.

In umfangreichen Studien haben Forscher*innen eine Vielzahl unterschiedlichster Bakterien und Viren auf den Arbeitsgeräten gefunden, die so manche User*in erstaunen lassen. Auch auf Schreibtischen tummeln sich die Kleinstlebewesen, während hingegen auf den getesteten Toiletten eine eher überschaubare Anzahl festgestellt wurde. 

Unterschiede bei der Reinigung verschiedener Tastaturen

Handelt es sich um einen Laptop oder um die Tastatur eines Stand-PCs? Je nach Art empfehlen sich unterschiedliche Reinigungsmethoden. 

Tastaturen von Computern: Bei diesem Typ können in der Regel die Tasten vorsichtig abgelöst und unter fließendem Wasser geputzt werden. Einige Produzenten werben damit, dass die Teile in der Spülmaschine gewaschen werden können. Tastaturen von Laptops: Hier solltest du sehr vorsichtig agieren, denn die Tastatur ist fest am Gerät angebracht. Zudem lassen sich Einzelteile häufig nicht so einfach ablösen oder die Halterungen können abbrechen. 

Vor der Putzaktion solltest du unbedingt den PC ausschalten und sicherheitshalber vom Stromkreis trennen. Beim Laptop solltest du die Tastensperre aktivieren. Möchtest du größtmögliche Sicherheit, kannst du den Akku aus dem portablen Gerät entfernen. Damit nichts schiefgeht, lies vorsichtshalber die Gebrauchshinweise des Herstellers durch. 

Fazit

Alle Gegenstände, die du im Alltag wiederholt anfasst oder mit deinen Kolleginnen und Kollegen teilst, solltest du von Zeit zu Zeit reinigen. Ausschlaggebend ist die Häufigkeit der Nutzung sowie dein persönliches Empfinden. Manchmal schrecken Personen davor zurück, weil sie den Aufwand scheuen. Hast du dir eine Routine angewöhnt, ist der Vorgang weniger aufwendig und du kannst dich jederzeit über eine ordentliche Tastatur freuen, mit der du gerne arbeitest. 

 Artikel enthält Affiliate Links