Laden...
Franken
Küche und Haushalt

So lagern Sie Olivenöl richtig: Diese Fehler macht fast jeder

Olivenöl gehört zu jeder gesunden Ernährungsweise, denn es hat viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Allerdings werden häufig Fehler bei der Lagerung zuhause gemacht.
 
Olivenöl ist gesund und es lassen sich viele leckere Dinge damit kochen. Es sollte kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Foto: Pezibear/pixabay.com.
Olivenöl ist gesund und es lassen sich viele leckere Dinge damit kochen. Es sollte kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Foto: Pezibear/pixabay.com.

Olivenöl ist gut für die Gesundheit und es lassen sich viele leckere Sachen damit kochen. Doch fast jeder begeht Fehler in der Lagerung des Öls, wodurch es wesentlich schneller verderben kann.

Möchte man das Olivenöl möglichst lange haltbar machen, sollte man auf eine kühle, dunkle und luftdichte Lagerung achten.

So lagern Sie Olivenöl richtig

Um das Olivenöl richtig zu lagern, sollten Sie sich an drei Punkte halten: Kühlung, Dunkelheit und luftdichte Verpackung. Mit Kühlung sind keineswegs Temperaturen um den Gefrierpunkt gemeint - am besten hält sich das Öl bei zehn bis 20 Grad Celsius. Beispielsweise in einer kühlen Speisekammer oder im Keller. 

Vermeiden Sie diese Fehler und lagern Sie Olivenöl richtig

Wer möglichst lange die hohe Qualität des Olivenöls aufrecht erhalten möchte, sollte es unbedingt richtig lagern. Die meist gemachten Fehler bei der Lagerung stecken sowohl in einer fehlerhaften Kühlung, als auch in einem zu hellen Standort und in einer nicht luftdichten Verpackung. Wir zeigen Ihnen in drei Schritten, wie Sie Olivenöl richtig lagern. 

1. Kühlung

Achten Sie unbedingt auf eine angemessene Kühlung, damit das Olivenöl* möglichst lange frisch bleibt. Am besten ist eine Lagerung zwischen zehn und 20 Grad Celsius. So ist es locker zwei Jahre haltbar, ohne jedoch seine wertvollen Nährstoffe zu verlieren. 

2. Dunkelheit

Olivenöl liebt es dunkel. Aus diesem Grund sind viele Ölflaschen auch getönt, damit weniger Licht einfällt. Sollte die Flasche jedoch nicht abgedunkelt sein, sollten Sie das Olivenöl* auf jeden Fall im Schrank aufbewahren. In einer dunklen Umgebung hält es sich möglichst lange. 

3. Luftdichte Verpackung

Der dritte wichtige Punkt für eine perfekte Lagerung von Olivenöl: Es darf nur so wenig Sauerstoff wie möglich an das Öl. Die Flasche offen herum stehen zu lassen ist ein Tabu, wenn man möglichst lange etwas von dem Öl haben möchte. Das betrifft vor allem den Geschmack des Olivenöls*, denn durch die Luft verfliegt das tolle Aroma

Eine große Auswahl an Olivenöl finden Sie auf Amazon

Wie lange ist Olivenöl haltbar?

Wenn Sie die oben genannten Aspekte beachten, ist das Öl ohne Probleme zwei Jahre haltbar. Es sollte kühl, dunkel und luftdicht aufbewahrt werden. Wird jedoch auch nur einer dieser Punkte missachtet, kann das Öl ranzig werden. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie an dem Öl riechen - sie erkennen dann, ob es noch gut oder schon verdorben riecht.

Aber selbst wenn Sie einmal verdorbenes Olivenöl* konsumiert haben, besteht kein Grund zur Sorge: In aller Regel ist das nicht gesundheitsschädigend. Der Grund dafür liegt im hohen Fettanteil des Öls, der Keim- oder Schimmelbildung verhindert. Haben Sie jedoch Kräuter, Knoblauch oder getrocknete Tomaten in Olivenöl eingelegt, sollten Sie noch einmal vorsichtiger sein. Diese neigen eher zum Verderben, vor allem wenn Teile des Eingelegten bereits aus dem Öl herausragen und nicht mehr vollständig bedeckt sind. 

Haltbarkeit von Olivenöl bei unterschiedlicher Lagerung

Beachten Sie die Punkte Kühlung, Dunkelheit und luftdichte Verpackung, ist das Olivenöl locker 24 Monate und noch länger haltbar. Ist es zwar licht- und luftgeschützt, aber steht es an einem warmen Ort, sind es immerhin noch mehrere Monate, bevor es verdirbt. 

Steht das Öl jedoch offen in der Küche herum, wo es warm ist, allerdings in einem dunklen Küchenschrank, werden Sie es immerhin einige Wochen genießen können. Fatal ist es, sollte das Olivenöl sowohl offen, lichtungeschützt und warm gelagert werden: so ist es nur wenige Tage haltbar. Idealerweise handhabt man Olivenöl wie einen kostbaren Wein: Es empfiehlt sich, wenn möglich, die Lagerung im Keller. Dort herrschen perfekte Bedingungen für eine lange Haltbarkeit des Öls. 

Welche Inhaltsstoffe stecken in Olivenöl?

Olivenöl* tut uns gut, denn es stecken jede Menge wichtige Nährstoffe darin, die unsere Gesundheit fördern. 

Die Gesundheitsvorteile von Olivenöl

Wie bereits aufgelistet, enthält Olivenöl viele gesundheitsfördernde Stoffe. Diese sorgen dafür, dass beispielsweise das schädliche LDL-Cholesterin im Blut sinkt. Im gleichen Zug wird für die Stabilität des vorteilhaften HDL-Cholesterins gesorgt. Außerdem soll Olivenöl* vorteilhaft bei der Vorbeugung von Krebs sein und ist außerdem bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung.

Viele tolle Kochbücher mit Olivenöl finden Sie auf Amazon

Das Olivenöl ist flockig - ist es nun verdorben?

Das Olivenöl flockt, wenn es zu stark gekühlt wurde - beispielsweise bei einer Lagerung im Kühlschrank. Die enthaltenen Wachse sind dafür verantwortlich. Natürlich können Sie das Öl noch ohne Probleme konsumieren. Die perfekte Temperatur zur Lagerung liegt allerdings zwischen zehn und 20 Grad Celsius. 

Welches Olivenöl kaufe ich? Aldi-Öl ist Testsieger bei Stiftung Warentest

Stiftung Warentest testete insgesamt 28 Olivenöle auf Qualität und Geschmack. Das überraschende Ergebnis: Der Preis hängt nicht mit der Qualität des Öls zusammen, der Testsieger ist das günstige Olivenöl von Aldi. 

Neben den günstigen Ölen, konnten auch teure mithalten, keines ist laut den Testern jedoch so gut wie das Bio-Öl von Aldi.

Viele tolle Rezepte mit Olivenöl finden Sie auf Amazon

Fazit: Olivenöl kühl, dunkel und luftdicht lagern

Wer Olivenöl möglicht lange haltbar machen möchte, der sollte es sowohl kühl, dunkel, als auch luftdicht verschlossen lagern. So bleibt das gesunde Öl lange frisch, im Idealfall sogar mehrerer Jahre. 

 

Verpasse nichts auf der neuen Facebook-Seite „Schon gewusst?“

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.