Deutschland
Naturschutz

Im eigenen Garten: So können Sie Tiere und Pflanzen schützen und zur Artenvielfalt beitragen

Wir zeigen dir Tipps, wie du deinen Garten so gestaltest, dass er einen wertvollen Lebensraum für Tiere bietet und er von der öden Gartenwüste zum paradiesischen Lebensraum für Tiere und Pflanzen wird.
 
Gartenarbeit im Juni: Was jetzt zu tun ist
Tipps, wie sie Ihren Garten zu einem wertvollen Lebensraum für Tiere machen. Symbolfoto Foto: Elena Elisseeva/adobe.stock
+1 Bild
  • Was nützt der Natur im Garten und ist für Wildtiere und Pflanzen wertvoll?
  • Wir haben wertvolle Tipps für dich, wie du die Tiere und Pflanzen in deinem Garten unterstützt.
  • Tipps für mehr Artenvielfalt im eigenen Garten
  • Das sind die besten Futterpflanzen für Insekten
  • Wie Sie heimischen Vögelarten helfen
  • Finger weg von Pestiziden

Seit Corona und unserem Leben in den eigenen vier Wänden ist der Erholungsraum Garten wichtiger geworden denn je. Ein schöner Nebeneffekt des Daheimbleibens ist, dass wir Menschen etwas sensibler für unsere eigene Umwelt um uns herum geworden sind. So steigt der Trend stets, mehr Achtsamkeit auf unsere Umgebung zu legen und der Natur im eigenen Garten mehr Raum zu lassen, wie es noch vor ein paar Jahren so üblich war. 

Artenvielfalt und Biodiversität im eigenen Garten

Leider haben viele Menschen noch Hemmungen, wilde Ecken mit sogenanntem "Unkraut" in ihrem Garten zuzulassen. Einer der Hauptgründe ist die Besorgnis, was denn der Nachbar über einen vermeintlich so ungepflegten, verwahrlosten Garten denken könnte. Dabei schadet ein perfekt getrimmter Rasen eher der Biodiversität als eine blühende Wiese. Umso wichtiger ist es, dem Trend zu folgen, Naturgärten zu schaffen.

Da Studien dem Nabu zufolge beweisen, dass es in Deutschland mancherorts einen Insektenrückgang von bis zu 80 Prozent gibt, ist es für uns höchste Zeit, den Tieren zu helfen. Je weniger Insekten es gibt, desto mehr hungern unsere einheimischen Singvögel und bekommen ihre Brut nicht groß, weil sie keine Nahrung mehr finden. Umso wichtiger ist es, die Vögel ganzjährig durch gezieltes Zufüttern zu unterstützen.

Als Futtermittel eigenen sich laut Nabu Äpfel, Birnen, Rosinen, Haferflocken oder handelsübliche Vogelfuttermischungen. Die Futterstelle für die Vögel sollte so angebracht sein, dass sie für Katzen und andere Feinde schwer erreichbar ist und die Vögel die Feinde sehen können, um rechtzeitig zu flüchten.

Zufüttern von Vögeln und Wasserstelle oder Teich im Garten

Neben dem Zufüttern ist, laut dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern, eine gut zugängliche Wasserstelle im Garten sehr wichtig. Das gilt vor allem für die warme Jahreszeit. Diese Wasserstelle sollte für alle Tiere erreichbar sein, deshalb sollte sie am Boden platziert werden. Ein großer Blumenuntersetzer reicht oft schon aus. In der Mitte des Gefäßes sind ein paar Steine hilfreich, um hineingefallenen Insekten eine Ausstiegsmöglichkeit anzubieten, damit sie nicht ertrinken.

Mein Garten summt - Jahresplaner-Taschenbuch bei Amazon ansehen

Als geeignete Futterpflanzen bieten sich grundsätzlich alle unsere einheimischen Wildblumenarten an. Bitte verzichte auf den Kauf von nordamerikanischen Blumensamen. Diese Blumen haben bei uns nichts verloren und verdrängen auf Dauer unsere einheimischen Arten noch mehr, die ohnehin schon unter Druck stehen. Oft werden diese Mischungen tückischerweise als Bienen- oder Schmetterlingssaaten angeboten.

Für ein schönes, reichlich blühendes Stückchen Wildwiese im Garten eigenen sich laut dem Nabu hervorragend Margeriten, Mohnblumen, Kornblumen, Wiesensalbei, Klee, Schafgarbe, Veilchen, verschiedene Minzarten, Ringelblumen, Gänseblümchen, Glockenblumen und viele mehr.

Damit es summt und brummt: Die besten Futterpflanzen für Insekten

Brennnesseln sind zum Beispiel wichtige Futterpflanzen für Schmetterlingsraupen, deshalb sollte man unbedingt welche im Garten stehen lassen. Es wäre ja auch nicht besonders sinnvoll, zuerst Futterpflanzen auszusäen, damit sich Insekten ansiedeln und anschließend keinen geeigneten Ort für eine Kinderstube anzubieten. Auch stets beliebt sind bei vielen verschiedenen Insekten Himbeeren und Brombeeren.

Ein Zuhause für Vögel: Vogelhäuschen findest du bei Amazon

Keine Angst vor Schädlingen! In einem gut strukturierten, vielfältigen Garten entsteht ein natürliches Gleichgewicht zwischen Nützlingen und Schädlingen. So freuen sich beispielsweise Marienkäfer, über Blattläuse, die an deinen Rosen sitzen. Meisen vertilgen schädliche Buchsbaumzünsler oder Prozessionsspinner, Fledermäuse lästige Stechmücken. Je vielfältiger dein Garten gestaltet ist, desto mehr regelt sich von alleine.

Pestizide: Überflüssig und schädlich

Der Nabu rät zur Vermeidung von Pestiziden: Der Einsatz von Pestiziden zerstört langfristig den wertvollen Lebensraum Garten, deshalb sollte auf jeden Fall darauf verzichtet werden.

Eine ausgewogene Artenvielfalt kannst du beispielsweise mit Hecken, Totholz, einem kleinen Teich, verschiedenen Sträuchern, Legsteinmauern und vielem mehr in deinem Garten erzielen. Das sieht am Ende nicht nur hübsch aus, sondern macht auch Sinn! Immerhin haben wir in Deutschland 17 Millionen Gärten, die durch die richtige Gestaltung wertvollen Lebensraum für Wildtiere und Wildpflanzen bieten könnten.

Ebenfalls lesenswert: Was du bei der Grabpflege im Sommer beachten solltest, erfährst du in unserem Artikel.

Auch interessant: Gartengeräte: Die Helfer für die Gartenpflege

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.

Verwandte Artikel