Franken
Partnerschaft - So wird der Beziehungstraum zum Beziehungsdrama

 Erwartungen in der Liebe: So können unrealistische Erwartungen die Beziehung belasten

Jeder Mensch hat Erwartungen an eine Beziehung und somit auch an die Partnerin oder den Partner. Das kann aber schnell zu Frust in der Beziehung führen. Wir zeigen, welche Erwartungen in der Liebe realistisch sind und welche die Liebe gefährden!
 
Erwartungen in der Liebe können zu Unzufriedenheit und Streit führen. Bild: pexels-vera-arsic_Erwartungen

Es gibt zum einen Grundbedürfnisse in Beziehungen, die sich die meisten Menschen wünschen. Dazu gehören Geborgenheit, Verlässlichkeit und Vertrauen. Zum anderen hat jedes Paar eigene Vorstellungen, was in ihrer Beziehung besonders wichtig ist. Das sind vor allem Werte wie Loyalität oder Freiheit. Dazu kommen noch die persönlichen Wünsche und Erwartungen der einzelnen Personen. Hierunter fallen Dinge wie Geschenke, Aufmerksamkeit, Dates und Aufgabenteilung.   

Erwartungen in der Liebe: Wichtig oder problematisch? 

Jeder Mensch hat Wünsche und Vorstellungen in Sachen Liebe. Allerdings ist es insbesondere in längeren Beziehungen ganz normal, dass man nicht die Zeit und Muße hat, alles so umzusetzen, wie man es sich im Idealfall vorstellt. Daher sollte immer abgewogen werden, welche Dinge einem besonders wichtig sind und nicht enttäuscht sein, wenn ein Wunsch mal unerfüllt bleibt. Vor allem sollte man die eigenen Erwartungen klar kommunizieren. Sonst weiß der Partner oder die Partnerin ja gar nicht, dass oder warum etwas nicht stimmt!  

Unerfüllte Erwartungen und Streit in der Beziehung 

Wenn in der Beziehung immer wieder Streitereien um Kleinigkeiten ausbrechen, sollte man genauer hinschauen: Könnte es sein, dass unausgesprochene und unerfüllte Erwartungen für eine angespannte Situation sorgen, die dann wegen einer Nebensächlichkeit kippt? Es hilft, sich in einem ruhigen Moment in die Streitsituation zurückzudenken und genau zu überlegen: War es wirklich die Unordnung in der Küche, die zu einer Diskussion geführt hat? Oder lag es daran, dass eine tieferliegende Erwartung – zum Beispiel eine leidenschaftliche Begrüßung nach der Arbeit – nicht erfüllt wurde?  

Erwartungen in der Liebe: Verantwortung übernehmen! 

In einer erwachsenen Beziehung sollte jeder der Beziehungspartner Verantwortung für sich und seine Launen übernehmen. Dazu gehört eben auch, den Partner oder die Partnerin nicht als Ventil für schlechte Stimmung auszunutzen. Dafür muss man erkennen, dass es bei einem selbst liegt, dass man zufrieden durch das Leben geht, ohne den Partner oder die Partnerin verantwortlich für das eigene Glücklichsein zu machen. Dann können die eigenen Vorstellungen und Erwartungen an eine Beziehung differenziert kommuniziert werden und sind realistische Wünsche, über die man sprechen kann. 

Unterschiedliche Erwartungen in der Liebe bei Männern und Frauen? 

Die Erwartungen an die Liebe sind bei Männern und Frauen gar nicht so unterschiedlich. Diese Studie zeigt, dass Harmonie und Ruhe in der Beziehung Männern und Frauen gleichermaßen wichtig sind. Entgegen dem bekannten Klischee ist auch Sex und Treue beiden Seiten fast gleich wichtig. Offene Gespräche über Gefühle sind Frauen etwas wichtiger und Männern liegt mehr daran, sich nach einem Streit wieder zu versöhnen. Der Trend der Studie ist aber eindeutig: Männer und Frauen haben sehr ähnliche Vorstellungen und Erwartungen in der Liebe! Beziehungsprobleme entstehen eher, durch die Art und Weise, auf die die Vorstellungen im Alltag umgesetzt werden.  Paare, die mit Erwartungen an die Liebe hadern, sollten also ehrlich miteinander kommunizieren, was sich jeder von beiden wünscht.  

Erwartungen an die Liebe gibt es in jedem Alter! Mehr dazu in unserem partnersuche-ab-60.de Magazin lesen.

Erwartungen in der Liebe im Realitäts-Check 

Folgende Erwartungen haben viele Liebende an ihren Partner oder ihre Partnerin. Wir zeigen, ob diese realistisch sind. 

  • Wer wirklich liebt vergisst keinen Jahrestag, sondern macht romantische Geschenke! Das wäre natürlich schön. Doch ein stressiger Alltag führt manchmal dazu, dass solche Daten ohne böse Absicht vergessen werden. Das kann Männern und Frauen gleichermaßen passieren. In punkto Geschenke kann es helfen, auch die kleinen Gesten und Hilfen im Leben zu beachten! 
  • Bei wahrer Liebe findet man alle anderen Menschen unattraktiv! Schon aus biologischer Sicht ist das Unsinn Bestimmte Attribute finden Männer und Frauen beim anderen Geschlecht einfach attraktiv! Auch gibt es Paare, die miteinander in einer offenen Beziehung glücklich sind, obwohl die sexuelle Treue dabei ausgeklammert wird. Bei einer monogamen Beziehung ist es die Hauptsache, dass man sich trotz anderer attraktiver Menschen für die Treue entscheidet. 
  • Man verbringt jede freie Minute gemeinsam. Diese Erwartung ist sogar schädlich für die Leidenschaft in der Beziehung! Diese nährt sich nämlich von unbekannten oder geheimnisvollen Aspekten. Sich gegenseitig Freiräume lassen und sich ab und an vermissen ist also förderlich für die Erotik.  
  • Die romantischen Gefühle für den Partner oder die Partnerin sind immer spürbar.  Verliebtheit ist ein sehr deutliches Gefühl. Liebe hingegen ist da, aber man nimmt sie nicht immer gleich intensiv wahr. In langen Beziehungen gibt es immer wieder Momente, in denen es im Bauch kribbelt und man vor Liebe platzen könnte. Doch es gibt auch Zeiten, in denen man einfach zusammen funktioniert und den Alltag meistert. 
  • Streit gehört nicht zu einer intakten Beziehung. In jeder Beziehung gibt es Reibungspunkte. Natürlich wäre es schön, diese immer respektvoll und ruhig beseitigen zu können. Doch in der Realität entsteht aus einem Konflikt auch mal ein ausgewachsener Streit. Das Wichtigste dabei: Wenn sich die Emotionen beruhigt haben, konstruktiv über das Problem sprechen! Nur wer sich wieder versöhnt und konstruktiv eine Lösung erarbeitet, wird dauerhaft miteinander glücklich bleiben! 

Fazit: Erwartungen in der Liebe sollten realistisch sein! 

Aufgrund von zu hohen Erwartungen kann es sein, dass die Beziehung leidet. Hat man jemanden gefunden, dem die gleichen Werte wichtig sind, kann man sich glücklich schätzen. Deshalb sollte bei Kleinigkeiten überlegt werden, wie relevant sie wirklich sind. Wenn dann miteinander ein Kompromiss gefunden wird, ist schon viel gewonnen. Denn viele Erwartungen gehören eher nach Hollywood als in den Beziehungsalltag! 

Verwandte Artikel