Laden...
Franken
Autoentsorgung

Altes Auto einfach am Straßenrand entsorgen? Das droht den Fahrzeughaltern

Verwahrloste Autos, die monatelang unberührt am Straßenrand stehen - in den meisten Städten sind solche Schrottautos keine Einzelfälle mehr. Viele Anwohner ärgern sich über die Autowracks. Doch was droht mir eigentlich, wenn ich mein Auto am Straßenrand entsorge?
 
Schrottauto
Wer sein Auto einfach am Straßenrand entsorgt, begeht gemäß Altfahrzeug-Verordnung eine Straftat. Es droht ein Bußgeld. Foto: Tristan Billet/Unsplash
  • Altfahrzeug-Verordnung: Entsorgen von Autos am Straßenrand ist illegal 
  • Bußgelder bis zu 4000 Euro
  • Wenn Fahrzeughalter nicht identifiziert wird - Steuerzahler kommt für Entsorgung auf

Wer sein Auto einfach am Straßenrand entsorgt, begeht eine Straftat. Trotzdem sieht man in vielen Städten und Gemeinden Autowracks an den Straßen oder Feldwegen stehen. So sorgte ein Schrottauto in Haßberge für Aufsehen: Wochenlang stand der Kleinwagen auf einem Spazierweg am Altmain. Viele Anwohner waren über das zerstörte Auto verärgert. Schrottautos stehen nicht nur unnötig im Weg herum, sie schaden vor allem der Umwelt.

Rechtliche Vorschriften - Bußgelder bis zu 4000 Euro

Grundsätzlich ist die Lage also klar: Wer sein Auto einfach am Straßenrand zurücklässt, verstößt gegen die "Altfahrzeug-Verordnung". Gemäß dieser hat der Besitzer eines Abfallwagens für die Verschrottung zu sorgen. Tut er dies nicht - und stellt sein Fahrzeug einfach auf öffentlichem Grund ab - so handelt es sich um eine illegale Abfallentsorgung.

In einem solchen Fall kann ein Strafverfahren eingeleitet werden. Es drohen Bußgelder bis zu 4000 Euro, die der Fahrzeughalter tragen muss, falls er identifiziert wird. Für die Behörden besteht außerdem die Möglichkeit, das Auto entsorgen und abschleppen zu lassen, wenn es ein Hindernis für die anderen Verkehrsteilnehmer darstellt. Dafür kommen zusätzlich Kosten auf den Besitzer zu.

In der Praxis kommt es allerdings häufig zu Verzögerungen und Komplikationen, die der Bürokratie zu Schulden kommen. Bevor ein Schrottauto tatsächlich entsorgt wird, vergehen nicht selten Wochen, Monate oder manchmal auch Jahre. Hinter der Entsorgung steht ein längerer Prozess.

Maßnahmen gegen illegal abgestellte Autos

So muss die Verkehrs- beziehungsweise Abfallbehörde zuerst den Sachverhalt prüfen. Möglichst viele Anwohnerbeschwerden sind dabei hilfreich, um auf die Situation aufmerksam zu machen. Die Stadt nimmt schließlich folgende Maßnahmen vor, um den Fahrzeughalter zur Rechenschaft zu ziehen:

  • Es wird ein Aufkleber mit der Aufforderung angebracht, das abgestellte Auto zu entfernen.
  • Für eine Rückmeldung des Fahrzeughalters wird eine Frist gesetzt.
  • Bleibt die Reaktion aus, so wird der Wagen abgeschleppt.
  • Ein beauftragtes Unternehmen verkauft oder verschrottet das Auto anschließend.
  • Ist der Fahrzeughalter bekannt, so wird eine Rechnung gestellt. Bußgelder bis zu 4000 Euro drohen.

Wird der Halter des Fahrzeuges nicht durch die Polizei und die Behörden identifiziert, so wird ein anderer Weg eingeschlagen, um die Kosten für den Entsorgungsprozess auszugleichen: Der Steuerzahler muss in vielen Fällen dafür aufkommen.

Auf Privatgrundstück abgestellt - Anwohnern sind die Hände gebunden

Etwas schwieriger wird die Lage, wenn ein verwahrlostes Auto nicht auf öffentlichen Grund, sondern etwa auf einem Supermarktparkplatz oder einem anderen Privatgrundstück zurückgelassen wird. Anwohner müssen in diesem Fall den Dauerparker hinnehmen, wenn keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit vorliegt. Zwar hat der Besitzer des Grundstücks das Recht, das Fahrzeug zu entfernen, allerdings muss er auch alle damit verbundenen Kosten übernehmen.

Jetzt Auto-Zubehör bei Amazon anschauen

Und damit nicht genug: Der Grundstückbesitzer ist außerdem dazu verpflichtet, den Wagen auf eigene Kosten woanders aufzubewahren, wenn er ihm nicht gehört. Der Besitzer des Schrottautos könnte sich schließlich irgendwann wieder melden. 

Deshalb wundert es auch nicht, dass viele Grundstücksbesitzer solche geparkten Schrottautos einfach hinnehmen. Es ist kein Einzelfall mehr, dass Schrottautos manchmal jahrelang auf Parkplätzen oder anderen privaten Grundstücken stehen bleiben. 

Das können Sie tun, wenn Ihnen ein illegal geparktes Auto auffällt

Wenn Sie selbst schon einmal auf ein Fahrzeug gestoßen sind, das einfach illegal am Straßenrand abgestellt wurde, wenden Sie sich am besten an die Einsatzzentrale Ihres zuständigen Ordnungsamts. Das geht telefonisch, manche Behörden erlauben aber auch eine Online-Meldung. Je früher so eine Meldung vorgenommen wird und je mehr Anwohner sich melden, desto zügiger wird das Schrottauto in der Regel entsorgt.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.