Laden...
Marktredwitz
Öffentlichkeitsfahndung

Bewaffneter Banküberfall in Oberfranken: Polizei fahndet mit Großaufgebot nach Täter

Im Landkreis Wunsiedel hat sich am Freitag ein Banküberfall ereignet. Der bewaffnete Täter konnte mit seiner Beute fliehen. Derzeit fahndet die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem Bankräuber.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bankangestellte mit Schusswaffe bedroht: Großfahndung der Polizei
Im Landkreis Wunsiedel hat sich am Freitag ein Banküberfall ereignet. Der bewaffnete Täter konnte mit seiner Beute fliehen. Derzeit fahndet die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem Bankräuber. Foto: NEWS5 / Fricke (NEWS5)
+3 Bilder

Unbekannter überfällt Bank in Marktredwitz - Polizei startet Großfahndung: Mit einer Schusswaffe bedrohte am Freitagmittag (29.05.2020) ein bislang Unbekannter eine Bankangestellte im Marktredwitzer Ortsteil Brand (Landkreis Wunsiedel) und flüchtete kurz darauf. Zahlreiche Streifenbesatzungen fahnden derzeit mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers nach dem Täter. Dies berichtet die Polizei.

Demnach betrat der maskierte Täter kurz vor Schließung der Bankfiliale in der Hauptstraße gegen 12.20 Uhr die Räumlichkeiten und forderte von der Angestellten unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Nach Erhalt einer geringen Bargeldsumme ergriff der Räuber zu Fuß die Flucht in Richtung Dorfplatz.

Angestellte verständigt Polizei: Kripo fahndet nach Bankräuber

Die Bankangestellte verständigte die Polizei. Sofort wurden die Streifen im Bereich Hochfranken für umfassende Fahndungsmaßnahmen zusammengezogen. Beamte des Fachkommissariats der Kripo Hof übernahmen die Ermittlungen vor Ort.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 

  • junges Alter
  • schlanke Statur
  • circa 175 Zentimeter groß
  • bekleidet mit einem roten Overall mit Kapuze und dunklen Schuhen
  • trug bei der Tat eine Maske sowie weiße Handschuhe
  • hatte einen hellen Stoffbeutel bei sich

Zeugen, die Hinweise auf die gesuchte Person geben oder sonst sachdienliche Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich über Notruf zu melden oder sich mit der Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen. 

In Unterfranken bedrohte ein 66-Jähriger zwei Polizeibeamte auf dem Parkplatz eines Baumarkts mit einer Schusswaffe. Beim Versuch, den Mann zu entwaffnen, löste sich ein Schuss.