Am Dienstagnachmittag zieht eine Gewitterfront über Deutschland. Auch Teile Frankens sind betroffen. Der Deutsche Wetterdienst DWD warnt vor starken Gewittern. Betroffen sind die nördlichen Teile Frankens.



Besonders schwer sind laut DWD die Landkreise Würzburg, Kitzingen und Bad Kissingen betroffen. Hier gab der Wetterdienst eine amtliche Unwetterwarnung (Stufe 3 von 4) für den Nachmittag und die frühen Abendstunden heraus. Im Laufe des Nachmittags entspannte sich die Lage etwas: Kurz nach 17 Uhr stufte der DWD die Warnstufe zurück (Stufe 2 von 4) - es sei aber weiterhin mit starken Gewittern zu rechnen.

Die Unwetterfront zog am frühen Nachmittag weiter Richtung Osten. Für den Abend warnt der DWD für die Landkreise Coburg, Bamberg, Kulmbach, Kronach und Lichtenfels vor Gewittern .

Bereits in der Nacht auf Dienstag zogen Gewitter und Unwetter über weite Teile Deutschlands. In Aachen wurde eine 73-Jährige von einem Blitz getroffen und tödlich verletzt.