Am Freitag kam es gegen 23:40 Uhr zu mehreren gefährlichen Fahrmanövern auf der A70, die in einem Unfall endeten.Dies berichtet die Polizei.

Ein Wohnmobil war auf der Autobahn von Werneck kommend in Richtung Schweinfurt unterwegs. Als dieses Wohnmobil nach einem Überholvorgang auf die rechte Spur wechselte, überholte ein Seat, zog anschließend ebenfalls nach rechts und bremste anschließend auf ca. 60 km/h herunter.

Der Fahrer des Wohnmobils bremste ebenfalls, konnte einen Zusammenstoß mit dem Seat aber nicht verhindern. Nun bremste der Seat nochmals und es kam erneut zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge. Daraufhin beschleunigte das Wohnmobil und schob den Seat vor sich her.

Am Autobahndreieck Werneck trennten sich die Fahrzeuge und das Wohnmobil bog auf die A71 in Richtung Erfurt ab. Die beiden Fahrzeugführer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Gefährdung des Straßenverkehrs.

Weiterhin bittet die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck, dass sich Zeugen des Vorfalls unter der Telefonnummer 09722/9444-130 melden.