Laden...
Nürnberg
Schaden

Rohrbruch in Hauptleitung: 1600 Haushalte ohne Wasser

Bei 1600 Haushalten ist am Montagmorgen das Wasser ausgefallen. Der Grund: Ein Hauptrohr war gebrochen. Mitarbeiter von N-ERGIE sind dabei, den Schaden zu beheben.
 
Straße nach Wasserrohrbruch überflutet
Rohrbruch in Nürnberg: Mitarbeiter der N-ERGIE sind am Montagmorgen mit den Reparaturarbeiten beschäftigt. Foto: NEWS5 / Bauernfeind (NEWS5)
+4 Bilder

Nach einem Rohrbruch in Nürnberg  waren am frühen Montagmorgen (20. April 2020) 1600 Haushalte ohne Wasser, erklärt N-ERGIE. Seit 9 Uhr sind sie wieder ans Wassernetz angeschlossen. 

An einem Hauptrohr in der Karl-Schönleben-Straße hatte es einen Rohrbruch gegeben. Der Schaden wurde um 5.24 Uhr entdeckt. Mitarbeiter der N-ERGIE rückten an, lokalisierten das Leck und begannen mit der Reparatur. Während der Arbeiten kann es zu Verkehrsbehinderungen im Baustellenbereich kommen, erklärt das Unternehmen.

Vom Wasserrohrbruch betroffen war der Stadtteil Langwasser. Durch sofortige Schiebermaßnahmen im Netz konnte der betroffene Bereich auf die Karl-Schönleben-Straße, Otto-Bärenreuther-Straße und Bertold-Brecht-Straße eingeschränkt werden. „Die N-ERGIE Netz GmbH bedauert die Beeinträchtigungen und bittet die betroffenen Kunden um Verständnis“, erklärt das Unternehmen.