Am vergangenen Mittwochabend wurde in der Regensburger Straße in Nürnberg eine leblose Frau in einer brennenden Wohnung gefunden.
Außer der Identität der Frau konnte die Polizei bisher aber kaum weitere Hintergründe ermitteln beziehungsweise hält diese aus ermittlungstaktischen Gründen zurück.

Die Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt derweil nach eigenen Angaben weiter mit Hochdruck , um den Tod der jungen Frau aufzuklären. Die Mordkommission war das gesamte Wochenende im Einsatz, um verschiedenste Spurenkomplexe abzuarbeiten und Zeugen zu vernehmen. Ergänzend hierzu wurden auch Brandspezialisten des Landeskriminalamts sowie die Operative Fallanalyse in die Ermittlungen eingebunden.

Die Ermittlungsarbeit wird seit Montag von einer circa 20-köpfigen Ermittlungskommission (EKO "Himmel") unter Führung des Kriminalfachdezernats 1 Nürnberg fortgeführt.