Seen haben sich während der Corona-Pandemie zu einer willkommenen Alternative zum Urlaub im Ausland entwickelt. Beim Ranking „Dein Lieblingssee“ 2021 von seen.de bekamen Ausflügler die Chance über ihren Lieblings-Badesee abzustimmen.

Bei der 10. Runde des Projekts "Dein Lieblingssee" kämpften 62 Tage lang mehr als 2.000 deutsche Seen um den Titel. Die Veranstalter sprechen von mehr als 130.000 Stimmabgaben, womit die alle vier Jahre stattfindende Abstimmung zum wiederholten Male die 100.000-Grenze knackte. Doch welche Badeseen sind die schönsten?

Brombachsee in Bayern zählt zu den besten Badeseen

Zusätzlich zur ersehnten Abkühlung trumpfen etliche Badeseen mit zahlreichen Freizeitangeboten auf - von der idyllischen Natur ganz zu schweigen. Am Ende ist wohl das Gesamtpaket entscheidend. Hier folgt die Top 10 der deutschlandweit beliebtesten Seen:

  1. Scharmützelsee, Brandenburg
  2. Bodensee, Baden-Württemberg
  3. Goitzsche, Sachsen-Anhalt
  4. Arendsee, Sachsen-Anhalt
  5. Markkleeberger See, Sachsen
  6. Chiemsee, Bayern
  7. Möhnesee, Nordrhein-Westfalen
  8.  Ammersee, Bayern
  9.  Brombachsee, Bayern
  10. Dümmer, Niedersachsen

Zwar reicht es für den fränkischen Brombachsee deutschlandweit nicht für das Treppchen - in Bayern steht der See hier dem Chiemsee und dem Ammersee jedoch auf einem stolzen dritten Platz. Bei der riesigen Konkurrenz ist die Platzierung dennoch beachtlich - und auf jeden Fall gerechtfertigt. Das Herzstück des Fränkischen Seenlands kann sich nämlich sehen lassen.

"Hotspot für Seeurlauber aus ganz Deutschland"

Der südlich von Nürnberg gelegene Große Brombachsee bildet zusammen mit dem Kleinen Brombachsee im Westen und Igelsbachsee im Nordwesten eine Stauseeanlage. Die beiden kleineren Seen sind mit Dämmen vom Hauptsee getrennt. Obwohl ursprünglich anders geplant ist der rund 8,71 Quadratkilometer große Brombachsee mittlerweile ein wichtiges Erholungsgebiet für den Großraum Nürnberg. Auch deutschlandweit gewinnt er immer mehr an Beliebtheit.

Rund um den Großen Brombachsee bieten fünf Seezentren Bade- und Freizeitangebote. Mehrere Sandstrände laden zum Entspannen und Planschen ein. Auch Abenteuerlustige kommen auf ihre Kosten: Kite-Surfen, eine Tauch- & Segelschule, Angeln und Bootsverleihe sind nur ein paar der zahlreichen Angebote.

Wer sich außerhalb des Wassers begnügen will, kann auf dem rund 30 Kilometer langen Rundweg Fahrradfahren oder um den See wandern. Alles ist eingebettet in die wunderschöne Wald- und Wiesenlandschaft des Fränkischen Seenlandes.

Ein echtes Freizeitparadies 

Hinzu kommt, dass sowohl der Große, als auch der Kleine Brombachsee eine "Ausgezeichnete Badewasserqualität" besitzen. Nach EU-Richtlinien bedeutet das die Bestbewertung von drei Sternen. Die gute Bewertung in diesem Bereich ist kein Zufall, wird die Wasserqualität der Badestellen in Bayern schließlich in mehr als 93 Prozent der Fälle als ausgezeichnet oder gut bewertet. inFranken.de gibt den Überblick: So sauber ist das Wasser in den fränkischen Badeseen wirklich.

Wer sich an einem der letzten warmen Sommerwochenenden des Jahres 2021 noch einmal das Urlaubsgefühl zurückholen will, für den ist der Brombachsee also mehr als ein Geheimtipp. Zwischen Action und Entspannung, Tauchen und Segeln, Campen und Hotel ist hier für jeden was geboten.