Anlässlich des ausklingenden Festjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" widmet sich am Donnerstag, 6. Januar 2022, ab 14 Uhr ein Rundgang dem jüdischen Leben in Schwabach. Zwischen 1670 und 1949 hat die jüdische Bevölkerung in Schwabach nachhaltige Akzente gesetzt, so die Stadt Schwabach.

Stadtheimatpflegerin Ursula Kaiser-Biburger erkläre bei dem Rundgang das jüdische Gemeindeleben und zeige Gebäude, die innerhalb dieser Zeitspanne entstanden sind. Zudem würden markante Persönlichkeiten dieser orthodoxen Gemeinde vorgestellt. Treffpunkt zum Rundgang sei der Haupteingang des Rathauses, Königsplatz 1.

Eine telefonische Anmeldung sei bis Mittwoch, 5. Januar, 16 Uhr im TourismusBüro unter Telefon 09122 860-241, erforderlich. Die Teilnahmegebühr betrage 5 Euro/ Person. Es gelte die 2G-Regel.