• Schwabach: Unbekannte sprengen Geldautomat am frühen Freitagmorgen (3. Dezember 2021)
  • Täter flüchten unerkannt und wohl ohne Beute
  • In der Nacht auf Freitag (3. Dezember 2021) entwendeten Unbekannte außerdem die Kennzeichen eines Wagens

Die Detonation ereignete sich vermutlich zwischen 3.30 Uhr und 4.30 Uhr in der Hansastraße, teilt das Polizeipräsidium Mittelfranken mit. Weil die Identität der Täter noch nicht geklärt ist, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. 

Schwabach: Geldautomat gesprengt und Kennzeichen geklaut

Die Unbekannten erreichten in der Tatnacht wohl nicht ihr Ziel, denn sie flüchteten nach dem derzeitigen Kenntnisstand der Polizei ohne Beute. Wie Hoch der Sach- und Gebäudeschaden ist, ermittelt die Polizei noch. 

Ebenfalls in der Hansastraße sind die amtlichen Kennzeichen (N-UB 542) eines Fahrzeugs in der Nacht auf Freitag (3. Dezember 2021) von Unbekannten entwendet worden. Einen möglichen Tatzusammenhang prüft die Schwabacher Kriminalpolizei derzeit.

Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes übernahmen die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Die Schwabacher Kriminalpolizei bittet Zeugen, welche in dem Zusammenhang mit der Sprengung etwas Verdächtiges wahrgenommen haben oder ein Fahrzeug mit den entwendeten amtlichen Kennzeichen N-UB 542 gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.