Am Samstagabend brach aus noch ungeklärter Ursache im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Weißenburger Straße ein Feuer aus. Gegen 23 Uhr, so schreibt es die Polizei Mittelfranken in ihrer Mitteilung, wurde das Feuer gemeldet und Polizei und Feuerwehr fuhren zum Brandort. Der Brand, der im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen war, konnte schnell gelöscht werden.

Bewohner werden evakuiert

Insgesamt mussten 17 Bewohner evakuiert und über Nacht unter anderem bei Verwandten untergebracht werden. Ein Kleinkind wurde über die Drehleiter aus dem dritten Stock gerettet. Drei Personen wurden vorsorglich wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst behandelt.

Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von etwa 50.000 Euro entstanden. Die Bewohner dürfen wieder in ihre Wohnungen zurück, jedoch ist das Mehrfamilienhaus derzeit ohne Strom und Heizung