Laden...
Röthenbach a. d. Pegnitz
Coronavirus

Weil Corona-Auflagen zu extrem sind: Fränkisches Freibad bleibt ganzen Sommer zu

Das Freibad in Röthenbach an der Pegnitz bleibt diesen Sommer geschlossen. Die Corona-Maßnahmen waren am Ende doch zu aufwendig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Freibad
Das Freibad in Röthenbach bleibt diesen Sommer geschlossen. Der Grund: die Corona-Auflagen. Symbolfoto:pixabay/logi30

Freibad-Fans müssen jetzt stark sein: Das Röthenbacher Freibad bleibt diesen Sommer geschlossen, das bestätigt Bürgermeister Klaus Hacker im Gespräch mit inFranken.de." Wir haben lange abgewogen, aber am Ende haben alle einstimmig für die Schließung gestimmt", so Hacker. Die Entscheidung sei ihnen sehr schwergefallen, aber es sei die einzig vernünftige Lösung gewesen. "Wir hätten es nicht stemmen können."

Die Lage in den fränkischen Freibädern ist unterschiedlich: Einige öffnen am Montag, andere bleiben wegen geschlossen: Hier der Überblick von inFranken.de.

Corona-Maßnahmen verhindern Öffnung

Laut Hacker machen die strengen Auflagen der bayerischen Regierung die Öffnung des Freibads in Röthenbach dieses Jahr unmöglich. "Wir haben zwar ein ausgearbeitetes Konzept, aber das bringt uns am Ende nichts", so der Bürgermeister. Die Personenbeschränkung auf 300 - statt normal 3000 - Leute im Freibad, die festgelegten 3-Stunden-Intervalle sowie die einstündige Reinigung zwischen den einzelnen Besuchergruppen - das alles sei zu viel. "Was das allein an Personal braucht, das ist für uns nicht machbar." 

Je weiter man über das Konzept nachdenke, desto schwieriger werde es: "Wenn jetzt beispielsweise 300 Personen im Schwimmbad sind, dürfen nur maximal 40 ins Wasser. Das heißt alle halbe Stunde muss man alle Leute aus dem Wasser scheuchen, damit die nächsten reindürfen." Natürlich sei die Schließung auch eine finanzielle Entscheidung - weniger Gäste, aber mehr Ausgaben für einen angemessenen Hygienestandard - das könne auf Dauer nicht funktionieren.

Hacker ist positiv überrascht, wie viele Leute in den sozialen Medien ihre Unterstützung zugesagt haben. "Viele haben die Entscheidung befürwortet und Verständnis gezeigt", bemerkt er dankbar. Dafür freue man sich umso mehr auf nächstes Jahr, denn der nächste Sommer kommt bestimmt, bemerkt Hacker lachend. Dann auch wieder mit dem Röthenbacher Freibad. 

Nicht alle Freibäder in Nürnberg bleiben geschlossen: Diese Bäder öffnen Mitte Juni wieder ihre Tore für Besucher.