Laden...
Nürnberg
Freizeit

Neue Kletterhalle in Franken am Wochenende eröffnet: Darauf dürfen sich Boulder-Fans freuen

Die Kletterhalle "Der Steinbock" eröffnet neben ihrem Standort in Zirndorf nun auch eine Boulderanlage in Nürnberg. Ein Highlight stellt die sogenannte Kilterboardwand dar - laut Betreiber eine der ersten in ganz Deutschland.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neueröffnung in Nürnberg: Das Zirndorfer Unternehmen "Der Steinbock" macht am Samstag in Nürnberg seine neue Kletterhalle auf. Foto: Axel Niermann
+4 Bilder

Dank der Fränkischen Schweiz vor der Haustür ist es kein Wunder, dass der Klettersport in Franken sehr beliebt ist. Diesem Hobby lässt sich jedoch nicht nur in der Natur nachgehen. Am Samstag (27. Juni 2020) machte in der Leyherstraße 54, im Westen Nürnbergs, eine neue Boulderanlage auf.

Das Zirndorfer Unternehmen "Der Steinbock" kann nun endlich - nach monatelanger Bauphase - auch in Nürnberg für Kletterfreunde seine Tore öffnen.

"Der Steinbock": Kletterspaß für Groß und Klein

Am Samstag konnten große und kleine Kletterfans die Anlage von 10 bis 23 Uhr kostenfrei einmal ausprobieren. Zudem stehen weitere sportliche Alternativen, wie beispielsweise ein Billardtisch oder ein Tischkicker, zur Nutzung bereit. Durch die Corona-Einschränkungen fiel die Eröffnungsfeier jedoch kleiner aus als geplant, erzählt Geschäftsführer Axel Niermann im Vorgespräch mit inFranken.de.  

Laut Niermann ist die Freude am Klettern in der Region um Nürnberg schon immer sehr groß gewesen. "Nürnberg ist kein unbeschriebenes Blatt im Bouldern". Deshalb sollte neben der Kletterhalle in Zirndorf nun auch eine der größten Kletterhallen in der fränkischen Region entstehen. 

"Der Steinbock" in Nürnberg bietet eine Boulderhalle auf zwei Ebenen. Die Besucher können sich auf 1400 Quadratmetern Kletterwandfläche somit auf viel Abwechslung freuen. Ab dem Winter 2020/21 wird es zudem eine Kletterhalle nur für Kinder geben, verrät der Geschäftsführer.

Highlight: Bayerns erstes Kilterboard

Ein Highlight der neuen Kletterhalle ist das sogenannte Kilterboard - laut Betreiber ein absolutes Novum in Bayern. Dabei handelt es sich um eine in der Neigung verstellbare Trainingswand, auf der sich LED-Lichter in den Griffen befinden. Diese sind per App verstellbar. Somit lässt sich der Winkel der Wand verändern - und der Schwierigkeitsanspruch für jeden Gast individuell steuern. "Bisher hat das in dieser Form noch keiner in Bayern. Wir sind einer der ersten in ganz Deutschland", erzählt Niermann. 

Kurse und Preise

Sobald sich die Situation um Corona lockert und wieder größere Gruppenveranstaltungen erlaubt sind, sollen in der Boulderhalle verschiedene Kurse stattfinden. "Der Steinbock" bietet hierbei sowohl Kurse für Erwachsene als auch für Kinder an. Individuell sind in der Anlage dann auch Geburtstagsfeiern oder Teamevents möglich. Wann dies jedoch erlaubt sein wird, lässt sich aktuell noch nicht sagen. 

  • Tageskarte: 11 Euro (Ermäßigt: 10 Euro)
  • Early Bird: 9 Euro (Ermäßigt 8 Euro)
  • 11er-Karte: 110 Euro (Ermäßigt 100 Euro)
  • Familienkarte: 25 Euro (Mama, Papa, alle eigenen Kinder bis einschließlich 17 Jahre)

Auf alle Zeitkarten erhalten Gäste der Eröffnungsfeier am 27. Juni 2020 einen Rabatt von 20 Prozent.  Weitere Informationen rund um die Neueröffnung gibt es auf Facebook und der Website des Betreibers. 

Boulderhalle "Der Steinbock":

  • Eröffnung: Samstag, 27. Juni 2020, von 10 bis 23 Uhr
  • Adresse: Leyherstraße 54, 90431 Nürnberg
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 23 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 22 Uhr (an Feiertagen 9 bis 22 Uhr)