Das Entsetzen im Netz ist groß: In Nürnberg hat es ein mutmaßlicher Tierhasser offenbar auf Hunde abgesehen. "Es wurden mehrere Giftköder aufgefunden", erklärt die Polizei Mittelfranken auf ihrer Facebook-Seite. Ein Vierbeiner musste demnach bereits in eine Tierklinik eingeliefert werden.

Im Kommentarbereich zur Mitteilung der Polizei herrschen Unverständnis und Entsetzen gleichermaßen. "Unglaublich sowas", betont ein Nutzer. "Wann begreifen solche Menschen, dass es nicht der Hund ist, sondern der Mensch, der nicht hinter seinem Hund wegräumt", schreibt eine Frau, die augenscheinlich hinterlassenen Hundekot als mögliches Motiv für die irrsinnige Aktion ausgemacht hat.

Mehrere Giftköder in Nürnberg aufgefunden: Polizei warnt Hundehalter

Laut Angaben der mittelfränkischen Polizei wurden die mutmaßlichen Giftköder im Luitpoldhain entdeckt. "Wir haben die gefüllten Eierschalen sichergestellt und lassen sie untersuchen", berichten die Beamten. Ihr eindringlicher Rat an alle Hundehalter: "Bitte nehmt euere Hunde in diesem Bereich an die Leine und achtet darauf, dass sie nichts unkontrolliert fressen." 

Wie es dem offenkundig vergifteten Vierbeiner geht, ist nicht bekannt. Auf Facebook drücken mehrere User ihr Mitgefühl mit dem armen Hund aus. "Alles Gute an die Fellnase", hält eine Nutzerin fest, "hoffentlich überlebt die arme Seele." Andere wiederum beklagen die augenfällige Machtlosigkeit gegenüber den Tätern. "Und sie werden nie geschnappt, nicht einmal, wenn sie es vorher ankündigen", moniert eine Frau, merklich resigniert.

Bei den meisten Usern überwiegt unterdessen Fassungslosigkeit und Bedrücken. "Der Mensch wird es nie lernen", zeigt sich ein Mann pessimistisch. "Traurig", erklärt eine Frau lapidar. Manchen Tierfreund packt dagegen einfach nur die blanke Wut beim Gedanken an die vermeintlichen Hundehasser. "Die müssten bei mir ihre Giftköder selbst essen, während ich lachend zuschaue", konstatiert ein Mann spürbar aufgewühlt. 

Ebenfalls interessant: "Unterschied wie Tag und Nacht": Nach langer Einsamkeit gibt es doch ein Happy End für Hund Banjo