Laden...
Nürnberg
Messerattacke

Nürnberg: Familienstreit eskaliert - 25-Jährige greift eigene Mutter mit Messer an

Am Freitagabend (10. April 2020) eskalierte ein Familienstreit am Nürnberger Ostbahnhof. Eine 25-Jährige verletzte ihre Mutter mit einem Messer. Auch gegenüber ihrem Vater wurde sie handgreiflich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Messer
Bei einem Streit einer Nürnberger Familie wurde die Tochter handgreiflich und verletzte ihre Mutter mit einem Messer. Symbolfoto: venerala/Adobe Stock

Am Karfreitag wurden gegen 18.30 Uhr mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost zu einem Mehrfamilienhaus in der Nähe des Nordostbahnhofs gerufen. Der Grund soll ein heftiger Familienstreit gewesen sein. 

Die eintreffende Streifenbesatzung traf in der Wohnung auf eine 51-jährige Frau, die eine oberflächliche Schnittverletzung aufwies. Beim Betreten der Erdgeschosswohnung flüchtete die 25-jährige Tochter der Verletzten über den Balkon in den Hinterhof. Als sie eine dort wartende Streifenbesatzung sah, kletterte sie wieder in die Wohnung und konnte dort durch die Beamten festgenommen werden. 

Alkoholisierte Tochter greift auch ihren Vater an

Nach bisherigem Erkenntnisstand fügte die 25-Jährige ihrer Mutter die Schnittverletzung zu und trat und schlug mehrmals auf ihren Vater ein. Die mit über 1,3 Promille alkoholisierte Tatverdächtige befand sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand.

Die Tochter wurde entsprechend in eine Fachklinik eingewiesen. Zudem muss sie sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Auch eine andere Familie aus Franken übertrieb es mit ihren Streitereien.