Laden...
Nürnberg
Besuch

Lothar Matthäus posiert mit Polizei: Das steckt hinter seinem Besuch

Der fränkische Weltmeister Lothar Matthäus war zuletzt in Nürnberg zu Besuch: Was dahinter steckt.
 
Lothar Matthäus in Nürnberg
Lothar Matthäus und die Beamten der Polizei. Foto: Polizei Mittelfranken

Lothar Matthäus, Weltmeister von 1990 und aktueller TV-Experte bei "Sky", war am Freitag (2. Oktober 2020) zu Gast in Nürnberg. Dabei trat er in einer ungewohnten Rolle auf: Der 59-Jährige war als deutsch-ungarischer Botschafter vor Ort. 

Grund dafür, war der Besuch des ungarischen Außenministers Péter Szijjártó anlässlich der Einweihung des neuen Konsulats in Nürnberg. Nach der Einweihung trug sich Szijjártó zudem in das goldene Buch der Stadt ein. 

Nürnberg: Matthäus als Botschafter vor Ort

Als ehemaliger Nationaltrainer Ungarns trat Matthäus dabei als Vermittler auf. Der 59-Jährige lebt unter anderem seit mehr als 15 Jahren dort.

Am Rande der Veranstaltung posierte Matthäus unter anderem mit der Polizei. Die Beamten teilen dazu mit: "Lothar Matthäus und wir waren nur ein kleiner Teil der Begrüßungsdelegation für den ungarischen Außenminister."

tu