Ein schwerer Verkehrsunfall, der durch das Verhalten zweier junger Männer ausgelöst wurde, hat sich am Donnerstagabend (10. Juni 2021) gegen 19.30 Uhr im Kreis Neustadt an der Aisch zugetragen. Auf der Straße zwischen Burghaslach und Schlüsselfeld fuhren zwei von Edeltunern stammende Sportwagen im Bereich eines Überholverbots nach Angaben der Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch offenbar nebeneinander. Es machte den Anschein, dass die beiden sich ein illegales Rennen lieferten. 

Dabei fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Wagen auf der rechten Fahrspur, während sein 26-jähriger Kontrahent die Gegenfahrbahn nutzte. Den beiden kam plötzlich ein 55-jähriger Autofahrer entgegen. Der 26-Jährige versuchte noch, seinen Überholvorgang zu beendet, wurde allerdings beim Einscheren vom 27-Jährigen touchiert, wodurch sich der Wagen des 26-Jährigen quer stellte.

Junge Männer liefern sich scheinbar Autorennen: Drei Menschen bei Unfall verletzt

In diesen prallte der 55-Jährige hinein, dem keine Chance blieb auszuweichen. Durch den Aufprall wurde der 26-Jährige schwer verletzt und musste infolgedessen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die beiden anderen Fahrer kamen mit leichteren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. 

Alle drei Autos erlitten Totalschäden. Insgesamt summiert sich der Gesamtschaden auf rund 220.000 Euro. Gegen die beiden Unfallverursacher wurden Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, verbotenen Kraftfahrzeugrennens und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Ferner wurden bei ihnen Blutentnahmen zur Bestimmung einer etwaigen Alkohol- oder Drogenbeeinflussung durchgeführt.