Gegen 14.45 Uhr erreichten Polizei und Feuerwehr am Mittwoch (08.09.2021) mehrere Mitteilungen über eine starke Rauchentwicklung vom Gelände des ICO. Bei Eintreffen der Streifen der Obernburger Polizei war die Feuerwehr bereits mit Löscharbeiten beschäftigt, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte. Sämtliche Mitarbeiter der betroffenen Firma hatten das Gebäude bereits unverletzt verlassen. In der Folge kam es zu einem größeren Feuerwehreinsatz mit Beteiligung zahlreicher Wehren des Landkreises Miltenberg, der sich bis in die Nacht hineinzog. 

Am späten Nachmittag übernahm das Fachkommissariat der Kripo Aschaffenburg die Ermittlungen zur Ursache und der Schadenshöhe. Nach ersten Erkenntnissen war der Brand wohl in einem der unteren Geschosse eines Garnherstellers ausgebrochen. Die Schadenshöhe dürfte im sechsstelligen Bereich liegen. Die Ursache für das Feuer ist Gegenstand der Ermittlungen und noch unklar.