Laden...
Miltenberg
Feuerwehreinsatz

Strohballen-Lager in Miltenberg fängt Feuer - Feuerwehr fast 12 Stunden im Einsatz

In Miltenberg kam es in der Nacht auf Donnerstag zu einem größeren Brand zahlreicher Strohballen. Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Miltenberg gerieten in der Nacht zu Donnerstag mehrere Strohballen in Brand.
In Miltenberg gerieten in der Nacht zu Donnerstag mehrere Strohballen in Brand. Foto: NEWS5 / Höfig (NEWS5)

Rauchwolken über Miltenberg: In der Rüdenauer Straße im unterfränkischen Miltenberg sind bereits am Mittwoch (29.07.2020) kurz vor Mitternacht mehrere Heu- und Strohballen in Brand geraten. Das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet, ist die Ursache für das Feuer derzeit noch unbekannt.

Gegen 23.45 Uhr wurde der Brand gemeldet. Die Feuerwehr und die Polizei Miltenberg waren schnell vor Ort, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Strohballen-Lager in Miltenberg brennt: Feuerwehr über Stunden bei Löscharbeiten

Wegen der Größe der Brandstelle gestalteten sich die Löscharbeiten für die Einsatzkräfte äußerst schwierig. Um alle "Glutnester" löschen zu können, musste ein Bagger die Heuballen auseinander schieben. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz, erst gegen Donnerstagmittag war der Brand vollständig gelöscht.

Durch die Löscharbeiten kam es zu starker Rauchentwicklung. Die Einsatzkräfte rieten Anwohnern deshalb, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Der Raum Großheubach war davon besonders betroffen, da der Rauch in diese Richtung zog.

Mittlerweile sind die Löscharbeiten abgeschlossen und die Warnung für Anwohner aufgehoben. Der Schaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.