Zu einem fröhlichen Sportfest hatte der Landkreis Lichtenfels am Sonntag in die Obermainhalle in Burgkunstadt eingeladen. Eine solche Veranstaltung fand nun zum zweiten Mal für Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren statt. Unter dem Motto "Burgkunstadter Kids in Bewegung" hatten die Kinder und ihre Eltern die Möglichkeit, sich über das regionale Sportangebot zu informieren und direkten Kontakt zu den Vereinen aufzunehmen.
Gekegelt wurde bei den Bandl-Schiebern Burgkunstadt. Fuß-, und Handball boten der Fußballclub Burgkunstadt und die Handballgemeinschaft Kunstadt an. Die Segelfluggruppe Kordigast Burgkunstadt fand großes Interesse mit ihrem Infostand und einem Flugsimulator. Angehörige des Deutschen Alpenvereins der Sektion Kulmbach standen für Interessierte an der Kletterwand bereit. Trampolin springen, Eltern- und Kind-Turnen, Badminton, Turnen und auch Judo konnten beim Turnverein 1861 Burgkunstadt ausprobiert werden.
Die Kunst, wie man Radball spielt, erklärte der Radverein Concordia Burgkunstadt, und Tennis bot der Tennisclub Burgkunstadt an. An einem Infostand der Abteilung Gesundheit gab es Informationen zu gesunder Ernährung und Bewegung im Kindesalter.
Bewegung sei neben einer altersgerechten Ernährung für die motorische, seelische und geistige Entwicklung eines jeden Kindes unbedingt notwendig und die Voraussetzung dafür, dass Kinder gesund aufwachsen, sagte Bürgermeister Heinz Petterich bei der Begrüßung. Durch den Projekttag möchten alle Beteiligten die Eltern in ihrem Bemühen unterstützen, sich für die Verwirklichung einer kinderfreundlichen Bewegungswelt einzusetzen. Ermöglicht wurde der Tag durch eine Spende der Sparkasse Coburg-Lichtenfels sowie durch die Unterstützung der Gesundheitsinitiative "Gesund.Leben.Bayern" und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit ihrer Kampagne "Kinder stark machen".
Mangel an Vitaminen brauchten die jungen Sportler nicht leiden. Für Vitamine sorgte eine große Ladung Bananen und Äpfel, die von einem Supermarkt gespendet wurden.