Wie die Polizei Lichtenfels berichtet, ist es gegen Montagmittag (8. August 2022) auf dem Bgm.-Dr.-Hauptmann-Ring in Lichtenfels zu einem "schwerwiegenden Verkehrsunfall mit Unfallflucht" gekommen. Eine 22-jährige Sanitäterin transportierte im Rettungswagen einen kritischen Patienten und setzte hierbei Blaulicht und Martinshorn in Betrieb. Während der Fahrt ins Krankenhaus war der Fahrer eines grauen Ford ab dem Bürgerweg bis zur Einmündung Kirchgasse vor dem Krankenwagen in gleicher Fahrtrichtung unterwegs, ohne zur Seite zu fahren.

Um sich freie Bahn zu verschaffen, scherte die Fahrerin des Rettungswagens auf gerader Strecke nach links aus und überholte den Ford-Fahrer, wobei es zu einer Berührung beider Fahrzeuge kam. Nach kurzem Anhalten und Kontaktaufnahme seitens der Sanitäterin fuhr der unbekannte Mann mit seiner Begleiterin in Richtung Bahnhof weiter, ohne seine Personalien anzugeben. Eine 54-jährige Zeugin beobachtete die Unfallflucht und notierte sich das Kennzeichen des Unfallflüchtigen. Der polizeibekannte Mann konnte kurze Zeit später aufgefunden werden, so die Polizei. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest brachte er über 2,5 Promille zutage.