Am Freitagabend marschierten die Schützen traditionell vom Marktplatz über die Coburger Straße auf den Schützenplatz, um sich und die Bevölkerung auf das Schützenfest einzustimmen.

Zuvor spielte ab 19 Uhr die Blaskapelle Schwürbitz auf, und um 19.30 Uhr trat der Festzug seinen Weg durch die Korbstadt an - angeführt von der Schützenjugend der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft Lichtenfels, gefolgt von der Korbstadtkönigin und Gästen aus der französischen Partnerstadt Cournon.

Im Anschluss eröffnete Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD) mit dem Bieranstich das Fest auch symbolisch. Insgesamt dauert es zehn Tage und endet am Sonntag, 23. Juli. Höhepunkte bilden die Feuerwerke an den beiden Freitagen und der große Schützenauszug am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr, mit dem das Lichtenfelser Schützenfest auch offiziell eröffnet wird.