Kulmbach
Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Über 150 Beschäftigten droht berufliches Aus

Seit März gilt die einrichtungsbezogene Impfpflicht. Wer nicht geimpft ist, muss mit einem Beschäftigungs- und Betretungsverbot rechnen. Es sind Einzelfallentscheidungen, wie Jurist Oliver Hempfling vom Kulmbacher Landratsamt betont.
Ein Bußgeld sowie ein Betretungs- und Beschäftigungsverbot drohen Beschäftigten im Gesundheitswesen, die nicht geimpft sind.
Ein Bußgeld sowie ein Betretungs- und Beschäftigungsverbot drohen Beschäftigten im Gesundheitswesen, die nicht geimpft sind.

Mit inFranken.dePLUS weiterlesen

Login für Abonnenten

inFranken.dePLUS 1 Monat

paywall_infranken

Jeden Monat unbegrenzter Zugriff

  • Exklusive Hintergrundstories und Berichte
  • Schnell und umfassend
  • Aktueller Lokaljournalismus

Automatische monatliche Verlängerung zum derzeit gültigen Bezugspreis von 5,99€. Monatlich kündbar.

Nur 5,99 € monatlich

E-Paper-Test-Abo

paywall_infranken_epaper

Kombi-Vorteil PLUS + E-Paper

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Abends das E-Paper von Morgen
  • Im Web, auf Tablet und Smartphone

Kostenfrei Testen. Das Angebot verlängert sich automatisch jeweils um einen Monat zum derzeit gültigen Bezugspreis von 29,90 €. Jederzeit kündbar.

Nur 29,90 € monatlich

Schon Abonnent? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.