Freud' und persönliches Leid für Niklas Dorsch. Das Fußball-Talent aus Baiersdorf bei Altenkunstadt hat zwar mit der deutschen U17-Nationalmannschaft einen perfekten Start in die Europameisterschaft hingelegt, feierte sie doch am Mittwochabend einen 2:0-Erfolg über Belgien. Doch der junge Mittelfeldspieler aus Oberfranken verletzte sich dabei am Knöchel und musste nach etwa einer Stunde ausgewechselt werden.

Im ersten Durchgang waren die Belgier besser und ließen zum Glück für Deutschland einige Chancen ungenutzt. Das 0:0 zur Pause war glücklich.

Gleich nach der Pause nutzten die Deutschen einen bösen Stockfehler der Belgier aus. Der Dortmunder Felix Passlack überwand mit einer Bogenlampe aus 18 Metern den belgischen Schlussmann Teunckens (43.). Nur drei Minuten später drosch Schmidt den Ball zum 2:0 in die Maschen.

Von diesem Doppelschlag erholten sich die Belgier nicht mehr. Am Samstag um 17.45 Uhr trifft das deutsche Team von Nationaltrainer Christian Wück auf Slowenien. Auch diese Partie wird ab 17.45 Uhr auf Eurosport live übertragen. Ob der 17-jährige Niklas Dorsch, der für den FC Bayern München spielt, da wieder mitwirken kann, ist derzeit noch offen.