"Kürbis im Park" veranstaltete der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein heuer bereits zum siebten Mal auf der Grünfläche (Park) hinter dem Rathaus. Und auch diesmal fehlten die Kürbiswichtel nicht: Drei Vorschulkinder in orangenem Kostüm verteilten Äpfel an die Besucher.

Nach der Eröffnung durch Gartenbau-Vereinsvorsitzende Gabriele Döppmann und die beiden Bürgermeister spielte zunächst der Posaunenchor fränkische Weisen - ab Mittag dann, wie auch im vergangenen Jahr, das Freie Fränkische Bierorchester in seiner ureigenen Art.

Wie es bei einem ordentlichen fränkischen Fest auch so sein muss, konnte man sich auf Bänken nieder- und es sich gut gehen lassen: mit gegrilltem Fisch, Kürbissuppe, Weißwürsten und vielem anderen. Selbstgemachte Kuchen und Torten waren am Nachmittag wohlfeil.

16 Marktstände waren dieses Jahr aufgebaut.
Mit Biokartoffeln direkt aus Presseck, hausgemachten Marmeladen und Gelees, frischen "Küchla", Honig von eigenen Bienenstöcken; aber auch Obst, Gemüse, Käse und Pflanzen für den Herbst. Und selbstverständlich mit Kürbissen in allen Farben, Formen und Größen - zum Anschauen und auch welche zum Kochen; mit Schale oder ohne, das ist Geschmacksache.

Außerdem gab es Flechtkörbe, Töpferwaren, Trockengestecke und Gartendekos. Auch der Strickkreis Grafengehaig war wieder mit einem Stand vertreten.