Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen (18. Januar 2023) auf der Kreisstraße 13 bei Marktleugast (Landkreis Kulmbach) sind zwei Menschen verletzt worden. Außerdem ist es zu zwei Totalschäden gekommen, wie die Polizeiinspektion Stadtsteinach mitteilt.

Gegen 7.20 Uhr, fuhr ein 22-Jähriger aus dem Hofer Landkreis mit seinem Auto auf der Kreisstraße von Hohenberg kommend in Richtung Neuensorg. In einer langgezogenen Rechtskurve, mit Gefälle, kam er wegen der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern.

Kreisstraße wegen Unfall drei Stunden gesperrt

Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Fahrzeug einer entgegenkommenden 44-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach zusammen. Zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes befand sich der Wagen des 22-Jährigen quer zur Fahrbahn, sodass das Auto der 44-jährigen Fahrerin mit seiner Front in dessen Fahrertür krachte.

Die alarmierte Feuerwehr musste den in seinem Auto eingeklemmten 22-Jährigen mit der Rettungsschere befreien. Mit dem Rettungsdienst wurden er und die 44-jährige Fahrerin mit mittelschweren Verletzungen in ein Klinikum gebracht.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 18.000 Euro. Insgesamt waren zwei Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt, sowie die Feuerwehren aus Marktleugast, Grafengehaig und Hohenberg vor Ort im Einsatz. Die Kreisstraße musste während der Unfallaufnahme und wegen der Bergung der Fahrzeuge für drei Stunden komplett gesperrt werden. 

Außerdem interessant: "Unfälle im Minutentakt": Wintereinbruch sorgt für Chaos auf Frankens Straßen - Schulen teilweise zu

Vorschaubild: © Symbolbild/Marcel Kusch, dpa