Früher hatten die Kindersendungen noch Pfiff, pardon Plopp. Richtig, das war das Markenzeichen von Michael Schanze. Der stets gut gelaunte TV-Onkel hat dieses Geräusch in seiner Sendung "1,2 oder 3" mit dem aus dem Backen schnelzenden Finger erzeugt. Hörte sich an, wie wenn man eine Bügelverschussflasche öffnet.
Die Rate-Show für und mit Kindern begeistert Jungs und Mädchen seit 1977. Heutzutage läuft "1, 2 oder 3" schon am frühen Samstagmorgen um 8.10 Uhr im ZDF, zu unserer Zeit in den Achtzigern im Vorabendprogramm. Danach gab's dann Abendessen, anschließend ging's ins Bett.

Und heute? Da flimmern zur besten (Erwachsenen-) Sendezeit um 20.15 Uhr so gegenannte Familien-Spielshows wie "Frag doch mal die Maus" oder "Klein gegen Groß" über den Schirm. Sendungen mit und eigentlich auch für Kinder.