Wo bis vor zwei Jahren noch die Kaufplatz-Ruine stand, kehrt ab Samstag Leben ein. Das Areal wird in einer Zwischenlösung zum Erlebnispark mit vielen Attraktionen: Spielplatz, Bocciabahnen, Beachvolleyball-Feld, Stadtstrand und vielem mehr.

Über eine halbe Million Euro

Die Kosten für die neue Mitte auf Zeit betragen 660.000 Euro. Die Stadt Kulmbach erhält dabei 440.000 Euro über Fördermittel. Außerdem beteiligt sich die Initiative "Liebenswertes Kulmbach" mit Sachspenden, Geld und Eigenleistung im Gesamtwert von 100.000 Euro.

Bayreuther betreiben den Biergarten

Auch die Suche nach einem Biergarten-Betreiber hat sich erfolgreich gestaltet. Den Vertrag hat die Kulmbacher Brauerei unterzeichnet, die für die Bewirtung das Bayreuther Unternehmen "eila tasting-center" gewinnen konnte, das mehre gastronomische Angebote in der Wagnerstadt unterbreitet und das Catering an Rennstrecken in ganz Europa übernimmt. "Wir wollen den Besuchern eine typische Biergarten-Atmosphäre mit dazu passenden Gerichten bieten", sagt Kenzo Habnitt, der bei "eila" für das Marketing zuständig ist. Zur Eröffnung werden auch verschiedene Nudelgerichte serviert.

Die Öffnungszeiten

Der Biergarten, in dem es Getränke der Kulmbacher Brauerei gibt, hat Mittwoch bis Freitag von 16 bis 22 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Und das mindestens bis Ende September, wie Michael Schmidt von der Brauerei mitteilt.