Wieso denke ich jetzt an die Adventszeit, angesichts von prognostizierten 30 Grad am Ende der Woche? - Des Rätsels Lösung ist ganz einfach: Vor einigen Tagen war meine Frau auf der Suche nach Backformen (für Kuchen, nicht für Lebkuchen!) und entdeckte bei der Gelegenheit - Weihnachtsplätzchen!

Das Versteck war mit Blick auf Naschkatzen im Haus sicher gut gewählt gewesen, allerdings gleichermaßen so gut, dass es wohl in der ereignisreichen Vorweihnachtszeit nicht nur aus dem Blick, sondern sogar ganz aus dem Gedächtnis geraten war.

Jetzt standen sie also da, die einst leckeren Köstlichkeiten - und als der Junior todesmutig eines der Naschwerke verzehrt hatte, zeigte er sich nicht sonderlich begeistert. Auch ich fand, nachdem ich eines der Plätzchen probiert hatte, dass die lange Lagerzeit sie jedenfalls nicht schmackhafter gemacht hatte.

Jetzt aber haben wir zum Glück noch ein paar Monate Zeit, uns auf frische Weihnachtsplätzchen zu freuen - und nebenbei darüber Gedanken zu machen, wie und wo wir sie am besten lagern wollen.